Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Swiss Music Awards: Erste Nominationen

Am 9. Februar werden im Zürcher Hallenstadion zum elften Mal die Swiss Music Awards verliehen. Die Preisverleihung ist der Versuch, der Schweizer Musiklandschaft so etwas wie Glanz zu verleihen: Roter Teppich und Cüpli inklusive. Das funktioniert ganz gut mittlerweile.

Der Anlass krankt aber immer noch etwas an den Kriterien für die Auswahl der Nominationen: Der Swiss Music Award bleibt in erster Linie ein Verkaufsaward. Daran kann man sich stören, muss man aber nicht. Aber es macht den Preis etwas vorhersehbar: Die besten Schweizer Alben (siehe Haupttext) sind etwa überraschungsfrei. Als bester Schweizer Hit sind nominiert: Nemo mit «Du», Lo & Leduc mit «Mis Huus dis Huus» und 77 Bombay Street mit «Empire». Der Sieger wird in einem Live-Voting ermittelt. Als Gäste treten an den Swiss Music Awards Die Toten Hosen, Adel Tawil und weitere auf. Moderiert wird der Anlass von Alexandra Maurer und Stefan Büsser. (mg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.