Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Swiss Witch»

Die Ausstellung «Swiss Witch» von LGG$B im Kunstraum Sic! spielt gleichermassen an auf das Label der Schweizer Qualitätsuhr wie auf die Figur der Hexe, die zu allen Zeiten abseits der Norm stand. Während Gaia Vincensini Radierungen zeigt, welche die Dynamiken in der Gruppe reflektieren, präsentiert Giulia Essyad skulpturale Objekte, die, jedes für sich, ein Porträt der vier Frauen ist. Sabrina Röthlisberger hat aus Acryl und Alpaka-Wolle einen Teppich gewoben, der das Schweizer Kreuz zu einem in alle Richtungen weisenden Kompass transformiert. Und Loren Kagny verklammert das Schmetterlingsmotiv auf der neuen 20-Franken-Geldnote mit dem Mond- und Menstruationszyklus. (jst)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.