Tatort-Kolumne
Gegen einen Emporkömmling mit Gelfrisur helfen nur zwei bewährte Kommissare

In Wien müssen sich Bibi Fellner und Moritz Eisner dieses Mal mit brütender Hitze, einem respektablen Wasserschaden sowie mit Männern mit sehr grossem Ego herumschlagen.

Susanne Holz
Drucken
Teilen
«Tatort» aus Wien: «Verschwörung». Sonntag, 9. Mai 2021, 20.05, SRF 1

«Tatort» aus Wien: «Verschwörung». Sonntag, 9. Mai 2021, 20.05, SRF 1

Bild: ORF

Was den Wiener «Tatort» immer wieder trägt, sind seine Kommissare. Adele Neuhauser als Bibi Fellner und Harald Krassnitzer als Moritz Eisner unterhalten einen wie gute alte Freunde – und sie spielen auch solche, und das ist schön. Dieses Mal zieht Bibi kurzfristig zu Moritz – wegen eines Wasserschadens in ihrer Wohnung. Moritz wiederum schenkt Bibi einen Schlüssel zu der Wohnung, die er bald in Den Haag haben wird – als temporärer Mitarbeiter der EU-Antikorruptionsbehörde.

Dass dieser Job dem Wiener Kommissar genommen wird, bevor er ihn überhaupt antreten kann, darauf weist der Titel der Folge hin: «Verschwörung». Dass die Art der Verschwörung weitgehend im Dunkeln bleibt, das wiederum weist auf ein nicht sehr ausgegorenes Drehbuch hin (Ivo Schneider).

Ausgangspunkt für den Tod eines hohen Beamten des Innenministeriums ist ein unlauterer Immobiliendeal, der aber erst in letzter Minute Erwähnung findet. Das darf hier ruhig schon mal gesagt sein, weil der Krimi ohne dieses Wissen wohl auch nicht spannender wäre. Es fehlen die Fährten.

So sieht man Moritz zu Beginn weinen und Bibi joggen. Und weiter? Man sieht zwei protzige Häuser auf dem Wiener Land sich gegenüberstehen und ahnt schliesslich, dass es hier um das Thema «Mann, Haus, Ego» gehen muss, als zum ersten Mal der Besitzer des einen Bauwerks auf der Bildfläche erscheint.

Der Doktor Leytner ist der Nachbar des Toten, der eben beim Joggen ums Leben kam. Matthias Franz Stein gibt diesem Emporkömmling mit Gelfrisur und Einstecktuch eine solche Arroganz mit auf den Weg durch einen wirren Krimi, dass einem Angst und Bange wird. Da hilft nur eine grosse Portion Bibi und Moritz.

«Tatort» aus Wien: «Verschwörung». Sonntag, 9. Mai 2021, 20.05, SRF 1.
Wir geben drei von fünf Sternen.

Aktuelle Nachrichten