Luzerner Indie-Pop: The Dentals taufen ihr neues Album

Im Dezember ist es erschienen, am Samstag wird es in der Jazzkantine getauft: «Attention!», das Album der Luzerner Popband The Dentals. Die vier Mitglieder, alle um die 40 Jahre alt, haben sich vor rund 20 Jahren im Wartezimmer einer Zahnarztpraxis kennen gelernt.

Hören
Drucken
Teilen
The Dentals aus Luzern.

The Dentals aus Luzern.

Bild: PD

Auf zwölf neuen Tracks geht es um Alltägliches, darunter auch Themen wie das Älterwerden, gerne mit Augenzwinkern. Dazu passt, dass ein Stück mit dem Titel «How To Fix A Broken Relationship» ein 1-minütiges Heavy-­Metal-Instrumental ist.

Meist aber handelt es sich um mainstreamige Popsongs mit Indietouch. Der Sound wird geprägt von eher sanft klingenden E-Gitarrenriffs (Roman Gabriel) mit gelegentlichen Ausbrüchen. Das Drum (David Troxler, dazu Jonas Nissen am Bass) klingt oft recht akustisch, was zum sehr transparenten Sound beträgt. Synthies etwa oder auch mal eine Trompete werden nur sparsam eingesetzt. Wiedererkennungswert hat die Stimme von Frontman Fabio Lanza, eher schlank klingt sie und mit gewisser Fragilität besonders in den Höhen. Doch geschliffene Perfektion strebt die Band ohnehin nicht an. Eher ironisch-entspannten Spass. (are)

Plattentaufe: Samstag 15.2., 20.00 Uhr (Türöffnung), in der Jazzkantine Luzern, mit div. Gastauftritten.