Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TV: Dieses Duo lässt nichts aus

Gute Kritiken heimste die deutsche Comedy-Sendung «Jerks» über zwei tollpatschige Freunde ein. Jetzt startet die zweite Staffel, und erneut warten viele Fettnäpfchen.
Fahri Yardim (links) und Christian Ulmen, der auch Regie führt, spielen in «Jerks» quasi sich selber. (Bild: Pro 7)

Fahri Yardim (links) und Christian Ulmen, der auch Regie führt, spielen in «Jerks» quasi sich selber. (Bild: Pro 7)

are. Den englischen Begriff «Jerk» könnte man mit «Trottel» übersetzen. Doch viel eher sind die beiden Freunde, von Christian Ulmen und Fahri Yardim gespielt, etwas kindlich und geraten in peinliche Schwierigkeiten, die sie dann mit unbedarften Mitteln bereinigen wollen. Etwa einen One-Night-Stand mit Feuchttüchern. Und bei den beiden kann eine Massage auch mal in einer Verfolgungsjagd enden. Die Serie überzeugt mit Schrägheit und Spontaneität, auch weil viel improvisiert worden ist. Neben den Protagonisten sind bekannte Gesichter wie Palina Rojinski, Wayne Carpendale oder Joko Winterscheid mit dabei.

Hinweis: «Jerks», 2. Staffel mit fünf Doppelfolgen ab 8. Mai, dienstags, 22.15 Uhr, Pro 7.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.