Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein «östliches» Musizieren der ganz aussergewöhnlichen Klasse

Ittinger Pfingstkonzerte: In den hochkarätigen Konzerten trafen nicht nur Stile und Epochen scharf aufeinander, sondern auch Musizierhaltungen.
Martin Preisser
Star-Blockflötist Maurice Steger spielte an den Ittinger Pfingstkonzerten.

Star-Blockflötist Maurice Steger spielte an den Ittinger Pfingstkonzerten.

Pfingstkonzerte  Unter dem Titel «Ostwind» standen die diesjährigen Ittinger Pfingstkonzerte. Für dieses Festival ist die 24. Ausgabe ein runder Geburtstag, analog zu den 24 Tonarten in der Musik. Die Tonart an diesen Pfingsttagen hat der Blockflötenvirtuose Maurice Steger bestimmt. Auch in der erfolgreichen Tradition sehr gegensätzlicher Programme.

Das Mittagskonzert vom Sonntag stand dafür exemplarisch. Selten hat man Leoš Janáčeks Streichquartett «Kreutzersonate» so warm, lyrisch und verinnerlicht gehört wie mit dem Pavel-Haas-Quartett aus Prag. Auch schroffe emotionale Effekte kamen wunderbar abgefedert und sensibel in den Gesamtkontext eingebettet. Ein «östliches» Musizieren der ganz aussergewöhnlichen Klasse.

In diesem Konzert trafen nicht nur Stile und Epochen scharf aufeinander, sondern auch Musizierhaltungen. Sportlich virtuos, mit der Blockflöte tempomässig am ganz oberen Limit (dadurch manchmal mit Einbussen bei der Genauigkeit der Phrasen) und mit einem Schuss Humor machte Blockflötist Maurice Steger taufrische Werbung für die vielleicht oft doch unterschätzte Musik Georg Philipp Telemanns.

Einen weiteren Musizierstil steuerte die katalanische Sopranistin Nuria Rial bei. Einfach grossartig, wie sie aus dem Moment heraus, fast wie improvisierend lauschend, extrem natürlich, aber eindringlich zwei Telemann-Arien vergoldete. Sowohl Rial wie Steger konnten sich in jedem Moment auf das Barockorchester La Cetra aus Basel verlassen, das historische Aufführungspraxis auf dem Topniveau unserer Zeit garantierte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.