Kultur
Jetzt also doch: Lucerne Festival sagt Frühjahrsfestival komplett ab

Ursprünglich wollte Lucerne Festival mit einem Frühjahrsfestival im März seine diesjährige Saison starten. Weil nicht klar ist, wann die Veranstaltungsrestriktionen gelockert werden können, werden jetzt auch die zwei Ersatzkonzerte und ein Künstlergespräch im Mai abgesagt.

Urs Mattenberger
Merken
Drucken
Teilen
Langjähriger Partner des Lucerne Festival: Der Pianist András Schiff hätte im Mai die Reihe der Frühjahrsfestivals eröffnet.

Langjähriger Partner des Lucerne Festival: Der Pianist András Schiff hätte im Mai die Reihe der Frühjahrsfestivals eröffnet.

Bild: Peter Fischli / Lucerne Festival

Lucerne Festival sagt mit grossem Bedauern das bereits einmal verschobene Frühjahrsfestival mit András Schiff aufgrund der Coronapandemie ab. Vorgesehen waren zwei Konzerte und eine Gesprächsveranstaltung vom 16. bis 18. Mai im KKL Luzern.

Start der Wochenendfestivals verzögert sich weiter

Die Mai-Konzerte waren im Januar als Alternativtermine für das abgesagte Frühjahrsfestival im März angesetzt worden. Weggefallen war bei der Verschiebung bereits die Mitwirkung von Schiffs Orchester Cappella Andrea Barca. Damit verschiebt sich ein weiteres Mal der Start der Wochenendfestivals, die die abgeschafften Oster- und Pianoausgaben von Lucerne Festival ersetzen sollen.

Die Absage zum jetzigen Zeitpunkt erfolgt nicht zufällig nach dem Bundesratsentscheid vom letzten Freitag, der wider Erwartung am Verbot von Veranstaltungen auch mit stark reduzierter Besucherzahl festhielt. Zuvor hatte das Festival erwogen, die Frühjahrskonzerte auch mit einer Anzahl von bloss 50 Besuchern durchzuführen. Aber weil «zum jetzigen Zeitpunkt nicht klar ist, wann der Bundesrat die Restriktionen für Veranstaltungen wieder lockern kann», werden die weitere Planung und Durchführung der Konzerte und des Künstlergesprächs unmöglich.

Planung für das Sommerfestival läuft weiter

Das Festivalteam um Intendant Michael Haefliger fokussiert sich nun auf das kommende Sommer-Festival, das am 10. August beginnt. Dieses wird auch mit allenfalls nur 1000 Besuchern im KKL-Konzertsaal durchgeführt, wie Stiftungspräsident Markus Hongler im Gespräch mit unserer Zeitung bereits angekündigt hat.

Zum Sommer und allfälligen Anpassungen im Programm informiert Lucerne Festival am 5. Mai.

Weitere Informationen: www.lucernefestival.ch