KINO
Star-Action und Dichter-Drama: Das sind die neuen Kinofilme, die diese Woche bei uns starten

Action aus den USA mit grossen Namen, ein Historiendrama aus Frankreich und ein futuristischer Film aus Deutschland. Solche Filme starten diese Woche bei uns.

Drucken

The Gray Man

Im US-Actionkracher spielt Ryan Gosling einen Top-Auftragskiller der CIA. Doch plötzlich wird er selber zur Zielscheibe. Bei der Jagd rund um den Globus schreckt sein Gegenspieler (Chris Evans), ein ehemaliger CIA-Agent, vor nichts zurück. Mit Danush oder Billy Bob Thornton sind weitere Stars dabei.

Ab Donnerstag im Capitol, Luzern; Pathé, Ebikon; Cinéboxx, Einsiedeln; Maxx, Emmenbrücke; Kino Engelberg; Kino Muotathal; Kino Schwyz; Gotthard, Zug.

Illusions Perdues

Im Frankreich des 19. Jahrhunderts träumt ein ehrgeiziger junger Provinzdichter von Ruhm und Reichtum. Darum reist er nach Paris. Dort erhält er eine Stelle als Journalist und blickt hinter die Kulissen einer Welt, wo es nur um Profit und falschen Schein geht. Das preisgekrönte Filmdrama basiert auf einem Werk des französischen Schriftstellers Honoré de Balzac.

Ab Donnerstag im Bourbaki, Luzern.

Everything Will Change

Filmdrama des Deutschen Marten Persiel: Im Jahre 2054, als Interaktion fast nur noch virtuell stattfindet, machen sich drei junge Leute auf Spurensuche nach einer Vergangenheit. Und stossen auf eine Welt, die ihnen wie ein Paradies erscheint. Und ihnen klarmacht, was die Menschheit an Biodiversität, Artenvielfalt und Kultur verloren hat.

Ab Donnerstag im Capitol, Luzern.

Incroyable Mais Vrai

Surreal-komödiantischer Film aus Frankreich: Auf der Suche nach einem neuen Heim besichtigt ein Paar ein Haus in einem ruhigen Vorort. Der Makler warnt sie vor etwas, das sich im Keller verbirgt und ihr Leben auf den Kopf stellen wird, doch das Paar kauft trotzdem. Als der Chef des Mannes samt Freundin zum Dinner kommt, ist die Versuchung gross, die unglaublichen Informationen zu teilen. Dann läuft alles aus dem Ruder.

Ab Donnerstag im Bourbaki, Luzern.