ZÜRICH: ESC: 8 Interpreten aus unserer Region treten an

Wer soll die Schweiz am «Eurovision Song Contest» 2016 in Schweden vertreten? 176 Interpreten, darunter acht aus unserer Region, treten an. Jetzt kann für sie abgestimmt werden.

Drucken
Teilen
Wer vertritt die Schweiz am ESC in Schweden? (Bild: Screenshot srf.ch)

Wer vertritt die Schweiz am ESC in Schweden? (Bild: Screenshot srf.ch)

SRF sucht den Schweizer Teilnehmer für den «Eurovision Song Contest» 2016. Bis zum 16. November 2015 konnten alle Interpreten, die am «ESC» 2016 die Schweiz in Stockholm vertreten wollen, ihre eigens für diesen Event komponierten Songs einreichen. Insgesamt wurden 176 Interpreten aus dem In- und Ausland eingereicht.

Aus unserer Region sind dabei:

  • Tommy King mit «Daddy's Sugar Girl» aus Baar
  • Marcellina mit «Perfume of Love» aus Menzingen
  • Bella C mit «Another World» aus Luzern
  • Larissa mit «Love is another World for» aus Luzern
  • Cristina Maria mit «Dreamer» aus Weggis
  • Konrad Shon mit «Urlaub» aus Zug
  • Vivien mit «So wie ich bin» aus Luzern
  • Marije Oosting mit «True» aus Wollerau

Unter den Einsendern tummelt sich alles, vom ernstzunehmenden Musikprojekt bis hin zum chancenlosen Möchtegern-Gesang. Hinter dem «Spassprojekt» Platzhirsch beispielsweise verbergen sich unter anderen der Bündner Rapper Gimma und sein Musikerkollege Stephan «Stämpf» Schmid. Sie treten mit dem Song «Holz vor der Hütta» an. Ebenfalls kein Unbekannter ist der Belper Sänger Markus Müller («Dear to Dream»). Ihn und seine Stimme kennt man aus der SRF-Casting-Sendung «Die Grössten Schweizer Talente».

Ebenfalls im Rennen ist die Berner Formation Fraktionszwang (mit dem Song «Diversity»), die sich aus zehn musizierenden Politikerinnen und Politikern zusammensetzt. Einigen dürften vielleicht auch der Ostschweizer «Dä Brüeder vom Heinz» («Fitti Manne») ein Begriff sein.

Voting bis 16. November

Ab sofort und bis am 16. November um 8 Uhr können Internetuser auf SRF ihren Favoriten wählen. Pro Person sind maximal vier Stimmen möglich. Parallel dazu gibt eine Fachjury ihr Urteil ab. Die aus der Schlusswertung der User und der Fachjury (Wertung je 50 Prozent) resultierenden besten zehn Songs sind für den Expertencheck qualifiziert.

In einer zweiten Runde werden sich die 19 Besten einer Expertenrunde präsentieren. Sechs qualifzieren sich für den Final, der am 13. Februar 2016 stattfindet.

rem/sda