Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Fiktion und Realität verwischen

Der agile Bewegungskünstler Martin Zimmermann steht in Zug gleich zweimal auf der Bühne. «Hallo» ist sein erstes Soloprogramm.
Mit «Hallo» zweimal in Zug: Martin Zimmermann. (Bild: PD/Augustin Rebetz)

Mit «Hallo» zweimal in Zug: Martin Zimmermann. (Bild: PD/Augustin Rebetz)

red. Man kennt Martin Zimmermann als gelenkigen Bewegungskünstler. Seit nunmehr zwei Jahrzehnten steht er auf der Bühne, und seine Spiellust kennt nach wie vor keine Grenzen.

Zimmermanns aktuelles Stück «Hallo» ist seine erste Solo-Produktion. Darin versucht er, sein schräges Innenleben nach aussen zu kehren. Als Bühnenbild hierzu dient eine vom Zimmermann selbst kreierte Rahmenkonstruktion, die ihm als eine Art Schaufenster dient – eine Reminiszenz an seinen erlernten Beruf als Schaufensterdekorateur? Innerhalb dieses Rahmens bewegt sich der Schauspieler als tragikomische Figur, die bestrebt ist, das zu werden, was sie gegen aussen vorgibt zu sein. Doch was, wenn sich der konstruierte, auf den ersten Blick völlig statisch wirkende Rahmen als viel filigraner und dynamischer entpuppt als anfangs gedacht? Die Scheinwelt gerät nach und nach ausser Kontrolle. Jetzt muss sich der Akteur ihr anpassen. Gegenstände fangen an zu leben, fliegen ihm um die Ohren, die Grenze zwischen Fiktion und Wirklichkeit wird immer unklarer. Bald greifen beide Welten fliessend ineinander über.

Zimmermann versucht energisch, den ständig sich ändernden surrealen Welten zu entfliehen. Nach und nach verliert er aber den Bezug zur Wirklichkeit, hält sich für sein eigenes Spiegelbild, mutiert selbst zu einer Bühnenrequisite. Er droht, dem Unglück entgegenzutaumeln. Wird er sich retten können?

Martin Zimmermann ist diese Woche mit seinem ersten Soloprogramm «Hallo» zweimal zu Gast im Theater Casino Zug. Für unsere Abonnenten verlosen wir für die beiden Vorstellungen je 2-mal 2 Billette. Sie finden statt morgen Mittwoch, 30. September, und am Donnerstag, 1. Oktober, jeweils um 20 Uhr.

Und so funktionierts: Rufen Sie heute zwischen 14 und 14.05 Uhr die im Kästchen genannte Telefonnummer an. Wenn Sie einer der ersten vier Anrufer sind, haben Sie bereits gewonnen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.