Zur Person

Drucken
Teilen

Arnold Odermatt (91) dokumentierte während seiner Jahre bei der Nidwaldner Kantonspolizei (1948-1990) als Polizeifotograf Verkehrsunfälle und Dienstalltag. 2001 zeigte Kurator Harald Szeemann eine Auswahl seiner Fotos an der 49. Biennale Venedig. Seither findet der in Stans lebende Künstler international viel Zuspruch.

Bis zum 5. März zeigt die Photobastei Zürich eine Retrospektive über den Nidwaldner. In diesen Tagen erscheint die Biografie «Arnold Odermatt. Ein gutes Bild muss scharf sein!» bei Hartmann Projects. Am 9. März wird sich Odermatt im Literaturhaus Zentralschweiz in Stans mit dem Direktor des Fotomuseums Winterthur, Urs Stahel, über den im Oktober bei Steidl erschienenen Fotoband «Feierabend» unterhalten. (jst)