Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AUTOINDUSTRIE: 105 Millionen Dollar Busse für Fiat Chrysler

Wegen Fehlern bei Autorückrufen zahlt Fiat Chrysler eine Rekordstrafe von 105 Millionen Dollar. Das sieht eine Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und der US-Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) vor, wie aus Dokumenten hervorgeht, die Reuters am Sonntag vorlagen.
Gehört zu den Sorgenkindern von Fiat Chrysler: Ram-Pickup (Archivbild) (Bild: KEYSTONE/AP/DON RYAN)

Gehört zu den Sorgenkindern von Fiat Chrysler: Ram-Pickup (Archivbild) (Bild: KEYSTONE/AP/DON RYAN)

Demnach bietet der Hersteller zudem den Besitzern von 1,5 Millionen Fahrzeugen an, diese an ihn zurückzuverkaufen. Dazu gehören eine Million Jeep-Geländesportwagen, deren Benzintanks bei Auffahrunfällen auslaufen und in Brand geraten können.

Der Einigung zufolge lässt Fiat Chrysler seine Rückrufpraxis ferner über drei Jahre von unabhängiger Stelle überprüfen. Der Konzern soll mindestens 20 Millionen Dollar investieren, um die Qualitätsanforderungen zu erfüllen, sowie zusätzliche 15 Millionen, sollten die Prüfer weitere Verstösse entdecken. (sda/reu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.