Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Cadillac CTS-V – ein Kraftprotz im Sonntagskleid

Der neue 649 PS starke Cadillac CTS-V scheut keinen Vergleich. Die Sportlimousine schafft den Sprint von 0 auf 100 km/h in 3,7 Sekunden.
Cadillac mischt den europäischen Markt auf: In seiner dritten Generation ist der CTS-V konkurrenzfähig mit Anbietern von sportlichen Limousinen im Premium-Segment. (Bild: PD)

Cadillac mischt den europäischen Markt auf: In seiner dritten Generation ist der CTS-V konkurrenzfähig mit Anbietern von sportlichen Limousinen im Premium-Segment. (Bild: PD)

Yolanda Risi-Egger

Das grösste Investment-Programm mit sage und schreibe 12 Milliarden Dollar ist zurzeit bei Cadillac im Tun: Unter Präsident Johan de Nysschen soll die Marke als eigenständige Struktur aufgebaut werden. Viele Kollegen aus anderen Bereichen (Sport, Mode usw.) wurden und werden hinzugezogen, um die Zielgruppen auf allen Erlebnisebenen abzuholen. In den nächsten 12 Monaten kommen allein vier neue Produkte auf den Markt, vier weitere werden dann Schlag auf Schlag folgen.

Zwei für eins ...

Die V-Serie mit dem aktuellen «Top-of-the-line»-Modell CTS-V bildet den emotionalen Kern und gleichzeitig den Höhepunkt der Designphilosophie von Cadillac. Der CTS-V verkörpert dies durch seine markante Erscheinung, insbesondere durch seinen V-Kühlergrill mit grosszügigen Luftauslässen, aber auch durch die Integration von Technologie und Präzision bei der Verarbeitung (beispielsweise durch auf das Fahrzeug zugeschnittene freiliegende Kohlefaser-Komponenten) und seine beeindruckende Leistung von 649 PS. Der neue CTS-V ist so etwas wie zwei Fahrzeuge in einem: einerseits eine bequeme Limousine mit kultiviertem Fahrverhalten und andererseits ein Sportwagen mit Rennstreckentauglichkeit ab Werk. Und der Clou ist: Sein Leistungsgewicht von 2,8 kg/PS fordert die Konkurrenz heraus (Mercedes E63 AMG 3,3 kg/PS, BMW M5 3,5 kg/PS oder Audi RS6 3,6 kg/PS). Dabei drückt der Cadillac mit einer kürzeren Aufpreisliste weniger auf das Portemonnaie als die erwähnten Modelle aus deutscher Produktion.

Kein Gramm zu viel

Mit 128 kg weniger auf den Rippen als sein Vorgänger gehört der Cadillac CTV-S zu den leichtesten Autos seiner Klasse. Ausserdem erfuhr er ein regelrechtes Feintuning auf dem Nürburgring. So komplementiert die dritte Generation der vielfach ausgezeichneten Premium-Sportlimousine den komplett neu entwickelten V8-Motor mit 6,2 Litern Hubraum und Kompressoraufladung mit einer stärkeren Karosseriestruktur, einer grösseren Spurweite, einer perfekten Gewichtsverteilung, Brembo-Hochleistungsbremsen, einer speziell abgestimmten Acht-Gang-Automatik, einem serienmässigen elektronischen Sperrdifferenzial und 19-Zoll-Rädern mit eigens entwickelten Michelin-Pilot-Super-Sportreifen, die Querbeschleunigungen von beinahe 1 g ermöglichen.

Ein Auto für alle Fälle

So expandiert die Marke mit dem PS-stärksten Modell in der 112-jährigen Geschichte von Cadillac in ein neues Marksegment. Eine neue Generation von Autoenthusiasten darf sich über den Komfort einer eleganten Reiselimousine freuen, gemütlich im Fahrmodus «Tour» die Kids zur Schule fahren oder zum Golfplatz cruisen, aber auch blitzschnell auf den Modus «Sport» oder «Track» (es gibt noch den vierten Fahrmodus «Snow») umschalten und sich über die Topleistung von 649 PS, ein Drehmoment von 855 Nm und einer Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h freuen.

«Wolf im Nerzpelz»

Wir durften auf den Autobahnen rund um München bereits Eindrücke sammeln: Auch wenn die viel frequentierten Strassen um die bayerische Metropole eine volle Kraftentfaltung des «Wolfs im Nerzpelz» verhinderten, waren die Beschleunigungswerte und das Leistungspotenzial des neuen CTS-V beeindruckend. In 3,7 Sekunden von null auf hundert – das drückt ganz schön in die (auf Wunsch erhältlichen) Recaro-Sitze, und auch bei 270 km/h wäre noch ganz viel Energie da gewesen, aber leider auch viel Verkehr und letztendlich ein Engelchen auf der rechten Schulter des Fahrers mit dem Zeigefinger: «Bitte nicht die Pferdchen durchgehen lassen.» Für Geschwindigkeitsexzesse gibts schliesslich Rennstrecken ...

Steckbrief

Cadillac CTS-V
Motor: V8-Benziner, 6162 ccm, Roots-Kompressor, Direkteinspritzung
Leistung:477 kW / 649 PS bei 6400 U/min; max. Drehmoment bei 855 Nm bei 3600 U/min
Fahrwerte: Beschleunigung 0 auf 100 km/h in 3,7 Sek.; V-Max: 320 km/h
Masse:5,02 m lang; 1,83 m breit; 1,45 m hoch
Radstand:2,91 m
Leergewicht:1880 kg
Kofferraumvolumen: 388 Liter
Wendekreis:12,3 m
Räder/Reifen:9,5 J x 19 vorn; 10 J x 19 hinten; 265/35 ZR 19 vorn; 295/30 ZR 19 hin
Preis: ab 114 500 Franken
www.emilfrey.ch/de/ebikon-luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.