Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Das dritte Crispr-Baby ist im Mutterbauch

Der chinesische Wissenschafter He Jiankui wird strafrechtlich verfolgt. Ende November hatte er die Geburt von Zwillingen bekannt gegeben, deren Embryo er genetisch manipuliert hat.
Bruno Knellwolf
Der chinesische Wissenschafter He Jiankui hat hat im November die Geburt genmanipulierter Zweillinge bekannt gegeben. (AP Photo/Mark Schiefelbein)

Der chinesische Wissenschafter He Jiankui hat hat im November die Geburt genmanipulierter Zweillinge bekannt gegeben. (AP Photo/Mark Schiefelbein)

Warum hat das Youtube-­Video von He Jiankui Ende November eine weltweite ­Empörung ausgelöst? Der chinesische Wissenschafter hat darin ganz unaufgeregt berichtet, dass er Embryos von acht Paaren mit der Gen-Schere Crispr/Cas genetisch manipuliert habe. Entstanden sind daraus Zwillinge, die wegen dieses «Gen-Editings» immun gegen eine HIV-Vererbung durch den infizierten Vater sind. Dieser Eingriff in die mensch­liche Keimbahn ist rund um die Welt stark kritisiert worden. Nun auch von der chinesischen Regierung. Der Wissenschafter habe allein und illegal gehandelt. He Jiankui habe zudem ethische Prüfpapiere gefälscht und vorsätzlich die Überwachung umgangen. Gemäss den chinesischen Ermittlern habe es der Forscher nur auf Ruhm abgesehen und privat ein internationales Projektteam und die Finanzierung organisiert.

Bestätigt wird durch die chinesische Regierung und deren Ermittler auch, dass eine zweite Crispr-Baby-Schwangerschaft besteht. Diese hatte He Jiankui bereits vor Wochen angekündigt. Das Kind sei noch nicht auf der Welt, die werdende Mutter komme unter ärztliche Aufsicht. Das wird den in Zürich von einem chinesischen ETH-Studenten für seine innovative und freundliche Art gelobten Forscher weitere Schwierigkeiten bringen. Von der Universität in Shenzen ist der Professor beurlaubt worden. Die chinesische Justiz wird sich nun um ihn kümmern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.