Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Dreimal Pesto mit Bärlauch

Einfaches Waldpesto 50 g Bärlauchblätter waschen, trockentupfen, grob zerkleinern, mit 2 EL gerösteten Buchen- oder Arvennüssli (Zedernnüsse bzw. alternativ Pinienkerne) und 7 cl Olivenöl pürieren, 30 g geriebenen, reifen Parmesan oder Peccorino unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu Gnocchi, Pasta, Eiern oder frischem Bauernbrot servieren.

Frühlingswiesenpesto 1 gute Handvoll junge Bärlauchblätter, ? Handvoll Kerbel, 1 Handvoll junge Löwenzahnblätter, circa 6 Blut- oder Sauerampferblätter waschen, trockenschleudern, zerkleinern, mit 1 Petersilienwurzel, geschält und gehackt, 1 Zweiglein Thymianblätter, je 2 EL Baumnuss- und Pinienkernen, geröstet, 1 TL Salz, weissem Pfeffer und 1,5 dl Olivenöl pürieren, zuletzt 1–2 baumnussgrosse Stücke Parmesan gerieben unterrühren. Mit Spaghetti mischen, Rest zu gebratenen Pilzen, Chicorée oder Artischocken servieren.

Bärlauch-Rucola-Pesto ? Handvoll Bärlauch-, 1? Handvoll Rucolablätter, gewaschen, geschleudert, 4 EL Pinienkerne, geröstet, ? TL Meersalz, ? TL Korianderkörner, ?–1 TL Periyar- oder Ma­labarpfeffer, 1 kleine, scharfe rote Chili, 2 TL Balsamico, 7 cl Olivenöl cuttern/pürieren. Über Gnocchi oder grünen Spargel, al dente, geben, mit Parmesan bestreuen und brauner Butter beträufeln, nach Belieben kurz gratinieren. (is)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.