Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Bad voller Drogen

Melissa Müller
Kanye West mit Ehefrau Kim Kardashian.

Kanye West mit Ehefrau Kim Kardashian.

Rapper und Produzent Kanye West schreckt vor nichts zurück, um Platten zu verkaufen. Für 85'000 Dollar hat sich der 40-Jährige die Rechte an einem Foto gesichert, das angeblich das verwahrloste Badezimmer von Whitney Houston zeigt, in dem die Sängerin 2012 mit 48 Jahren tot in der Badewanne aufgefunden wurde. Die Lavabos mit goldenen Wasserhähnen sind mit Drogen und Dreck übersät. Dieses Bild hat der Plattenproduzent für das neue Album­cover seines Schützlings Rapper Pusha T. benutzt.

Die Familie der Diva ist entsetzt. «Mir drehte sich fast der Magen um», sagte Whitney Houstons Cousin Damon Elliot dem Magazin «People». «So etwas nur aus Publicity-Gründen zu tun, ist einfach ekelhaft.» Whitney Houston verkörperte in den 80ern das unschuldige, schöne «American Girl» mit der Engelsstimme. Damit war 1992 Schluss: Sie heiratete den gewalttätigen Bad Boy Bobby Brown und versank mit ihm im Drogensumpf. Gegen Ende ihres kurzen Lebens sperrte sie sich oft im Bad ein. Was sie wohl zu Kanye Wests Idee sagen würde? Vielleicht, dass der Typ über Leichen geht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.