Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Essen & Trinken

Pestizidwolken über dem Bordeaux – Weinbauern in der Kritik

Im berühmtesten Weingebiet der Welt gärt es: Betroffene Frauen verlangen von den Bordeaux-Winzern ein Ende der massiven Pestizideinsätze, die so gar nicht zum Image des edlen Rebensaftes passen wollen.
Stefan Brändle aus Villeneuve-de-Blaye

Sie galt als alt und elitär – nun ist die Französische Küche plötzlich wieder in

Die französische Küche wurde unter der Flut kulinarischer Trends begraben. Nun meldet sie sich zurück: «The New French» ist leichter, unkomplizierter und angereichert mit exotische Aromen. Um die hohe Kunst des Kochhandwerks geht es unverändert.
Jan Graber

Selbstgemachtes Ketchup: Lecker und fast schon gesund

Ketchup hat sich wegen seines hohen Zuckergehalts nicht mit Ruhm bekleckert. Selbstgemacht ist die berühmteste aller Saucen aber ein süsssaurer Hit.
Rahel Koerfgen

Vitamingehalt, Zuckeranteil und Beliebtheitswerte der einzelnen Sorten: Alles zum Apfel in zehn Grafiken

Bereits vor 10'000 Jahren wurden Äpfel angebaut. In der Schweiz werden diesen Herbst über hunderttausend Tonnen geerntet – und das von Hand.
Text: Bruno Knellwolf, Illustrationen: Rosina Mayer
Ratgeber

Sind Pilze aus der Nähe von Tschernobyl noch verstrahlt?

Wie jeden Herbst bieten Grossverteiler Pilze aus Weissrussland, Litauen etc. an. Teils aus wenigen hundert Kilometern Entfernung zu Tschernobyl. Kann man diese Pilze ohne Bedenken essen?
Herbert Huber*
Ratgeber

Wie erkenne ich, ob Olivenöl tatsächlich kalt gepresst ist?

Kürzlich war ich an einer Olivenöldegustation. Der Leiter der Veranstaltung meinte, dass Olivenöl vielfach aus bis zu 80 Prozent Sonnenblumenöl bestehe. Stimmt das? Woher weiss ich denn nun, ob ich es tatsächlich mit einem reinen und kalt gepressten Olivenöl zu tun habe?
Herbert Huber*

Städter lieben sie heiss: Wie die japanische Ramen-Suppe ihren Weg in die Schweiz fand

Der Mensch von Welt isst nicht mehr italienische Pasta, sondern japanische Nudelsuppe. Ramen-Bars locken scharenweise Schweizer Gäste an. Für hiesige Gaumen müssen die Köchinnen und Köche die Würze ein wenig anpassen.
Laura Lanfranchi
Ratgeber

Höflich reklamieren im Restaurant – wie geht das?

Bei Restaurantbesuchen kommt es leider immer wieder vor, dass meine Frau oder ich selbst mit etwas nicht zufrieden sind, sei es das Essen selbst oder auch der Service. Nur fällt es uns beiden schwer, zu reklamieren. Wir fragen uns jeweils, ob es angemessen ist. Und wenn ja, wie? Mündlich, schriftlich oder gar digital?
Herbert Huber*
Interview

Gastrokritiker Christian Seiler: «Den Gault Millau hab ich aufgegeben»

Der Journalist und Gastronomie-Experte Christian Seiler reist um die Welt und schreibt über Spitzengastronomie und über Marktküche – mit Humor und Kompetenz. Er verrät, warum er zu Hause nur Tee trinkt, welche Tomatensauce jeden Tag rettet und was Wein kosten sollte.
Katja Fischer De Santi

Wart in Hünenberg

Dem Schweinebauch wird die Show gestohlen. Und bei den Desserts gibt es einiges zu entdecken.
Sabine Kuster

Weinbloggerin: «Wir trinken Wein, wir lieben Wein, aber wir haben keine Ahnung von Wein»

Noch nie war es so einfach, die Weinwelt zu verstehen – dank Madelyne Meyer. Die Weinbloggerin hat ein Buch dazu geschrieben, das genauso erfrischend und frech ist wie sie selbst.
Silvia Schaub

Diese Tricks in der Küche müssen Sie kennen

In der Küche steht man oft vor kniffligen Angelegenheiten. Diese einfachen Tipps helfen Ihnen garantiert.

Der Rosé wird anspruchsvoll – wir haben fünf Schweizer Weine neu degustiert

Viele sehen in ihm einen typischen Sommerwein. Dabei taugt er zu viel mehr als nur zum Apéro-Flirt. Schweizer Winzer lassen daraus eine Langzeitliebe entstehen.
Joël Gernet

Die peruanische Küche - wie eine natürliche Schatzkammer

Die peruanische Küche begeistert die Gourmets der Welt. Besonders Ceviche – ein jahrtausendealtes Gericht – ist hoch im Kurs.
Rahel Koerfgen

Vitello tonnato: Die Tiefe liegt im Gericht, nicht im Teller

Piemont bedeutet nicht nur Trüffel. Von hier stammt das Vitello tonnato. Ein wundervolles Gericht, genauso wie Land und Leute.
Martin Jenni

Der klassische Aperol Spritz ist langweilig geworden – das sind seine Alternativen

Weg mit dem Aperol. Andere Spritz-Varianten sind origineller und ebenso prickelnd und erfrischend.
Niklaus Salzmann

Haute Cuisine auf der Strasse – Streetfood ist auch für Spitzenköche attraktiv

Streetfood ist cool und lockt selbst Spitzenköche – in der Hoffnung auf neue Kundschaft und eine legere Atmosphäre.
Silvia Schaub

Hype um Veggie-Burger: Der neue Superstar in der Bratpfanne

Veggie-Burger schmecken raffiniert und sind vielfältig. Das Angebot an ausgefeilten Kreationen wächst fortlaufend. Auch Leonardo DiCaprio hat den Vegi-Braten gerochen.
Annika Bangerter

Eisgekühltes Savoir-vivre: Cocktail-Tipps vom Schweizer Barkeeper des Jahres

Kein Sommer ohne einen Drink zwischendurch, kein Cocktail ohne Rezept. Für das Trinkvergnügen zu Hause verrät uns Experte  David Gandert seine liebsten Mischungen, vom Mai Tai mit Alkohol bis zum Virgin Bellini ohne Alkohol.
Text: Susanne Holz, Illustration: Viviana Vampiro

Was genau ist Bulgur? Und in welchem Schnaps steckt Roggen? Ein Spaziergang durchs Getreidefeld – nicht nur für Körnlipicker

Alte Sorten wie Dinkel liegen im Trend, mach ein modernes, weit gereistes Körnchen ist gar kein Getreide, und Weizen steckt nicht nur im Brot - Kraft verleihen sie alle.
Text: Yvonne Stadler, Illustration: Jana Breder

Brunch à la Russe: Blini, Brei und Mayonnaise

Mit dem Flussschiff durch Karelien ans Weisse Meer: Eine komfortable Art, die grandiosen Weiten Nordrusslands zu erfahren. Das Frühstück und die Vorspeisen auf der MS Thurgau Karelia inspirieren zu einem opulenten russischen Brunch.
Ingrid Schindler

Tortenträume werden wahr: Von Seemannstorten, Bundesratstorten und  Dreamcakes

Torten sind die Krönung jedes Fests: Durch exaktes Arbeiten und die Dekoration werden sie zu bunten Meisterwerken, denen man nicht immer widerstehen sollte. Auch das Herstellen ist genüsslich. Leichte Kreationen aus Joghurt und Quark sind besonders beliebt.
Monika Neidhart

Kochen ist eine Kunst: Auflauf, Burger, Wiener Schnitzel ...

Die Erfahrungen einer Ungern-Köchin und warum ihre Gerichte «Fantasieessen» heissen.
Susanne Holz

Glace aus Insektenmilch: In Kapstadt macht eine neue Idee Krabbeltiere salonfähig

Die Hersteller und Wissenschafter erklären, weshalb wir auch hierzulande mehr Mut zu einem ausgefallenen Speiseplan haben sollten.
Markus Schönherr, Kapstadt

Die Roten aus der Waadt werden immer besser – dank neuer Traubensorten

Während die lokale Confrérie des Vignerons sich ausschliesslich auf die Qualität der Arbeit in den Weinbergen um Vevey konzentriert, benotet Terravin die Qualität der Waadtländer Weine.
Hugo Berchtold

100 Millionen Franken Budget, 6000 Mitwirkende und 800'000 Besucher: Das Fest der Feste für den Wein

Weinbau gehört seit über 1000 Jahren zu den wichtigsten Kulturgütern der Waadt. Einmal pro Generation wird dies mit der spektakulären Fête des Vignerons gefeiert. Heuer ist es wieder so weit.
Hugo Berchtold

Die stinkenden Zehen werden heimisch

Man liebt ihn oder man hasst ihn. Dabei gibt gerade der Knoblauch so manchem Gericht die besondere Note. Erfreulich, dass diese Kulturpflanze immer öfter auch in der Schweiz angepflanzt wird.
Silvia Schaub

Viele Wege führen zum Gelben vom Ei

Klopfen Sie mit viel Gefühl an der Schale, säbeln Sie Ihrem Ei erbarmungslos den Kopf ab oder greifen Sie zu ­Präzisionswerkzeug? Vielen ist ein Rätsel, wie man die kleine Köstlichkeit gepflegt öffnen könnte. Wir haben ein paar Vorschläge.

Die hohe Kunst des Eierkochens

Unter allen Eierspeisen ist erstaunlicherweise das simple Frühstücksei die grösste Herausforderung.
Melissa Müller

Das Ragout war einst tatsächlich nur ein Voressen

Der schweizerische Ausdruck Voressen mutet etwas seltsam an. Aber früher war das speziell an Festtagen ein Gang von vielen. Heute gilt das Ragout als eine Hauptspeise. In jeder Hinsicht zu Recht.
Herbert Huber

Bäumig: Der Kuchenkönig

Ingrid Schindler

Millefeuille - das Tausendblatt

Ingrid Schindler

Letzte Runde im «Pöschtli»: Wie neue Gastrotrends die alten Knellen bedrohen

Jedes Jahr verschwinden Tausende Restaurants von der Landkarte. Der Verlust der alten Stammlokale hat auch seine guten Seiten.
Samuel Schumacher

Glutenfreie Pizza, vegane Burger: Hier können Veganer und Menschen mit Zöliakie in der Stadt Luzern essen

Wer an einer Nahrungsmittelintoleranz leidet oder aus Überzeugung vegan isst, kann nicht in jeder beliebigen Beiz auswärts essen. Doch mittlerweile ist die Auswahl auch in der Stadt Luzern grösser geworden.
Fabienne Mühlemann

Verwenden statt verschwenden: So werden Singles restenlos glücklich

Eine Million Tonnen Lebensmittel werden in Schweizer Haushalten jährlich weggeworfen, die man noch hätte essen können. Jeder kann etwas dagegen tun. Acht Tipps für mehr Genuss und weniger Foodwaste.
Rahel Koerfgen

Veganer ärgern sich über die Speisekarte der SBB – diese kontern mit einer Überraschung

Die SBB haben sich bislang schwer getan, in ihren Bord-Restaurants ein veganes Menü anzubieten. Die Nachfrage sei zu gering gewesen. Jedoch: Es gibt gute Nachrichten für alle Veganer.
Jürg Krebs

Moussaka war gestern: Junge Griechen krempeln die Gastronomieszene um

Die griechische Küche hatte lange Zeit keinen besonders guten Ruf. Das hat sich inzwischen geändert – vor allem in Athen.
Anna Karolina Stock

Viele Kochzutaten finden sich im Zuger Wald

Bärlauch, Löwenzahn, Holunderblüten: um nur ein paar Kräuter und Pflanzen aus der Natur zu nennen. Der Trend geht dahin, dass viele ihr Essen wieder direkt vor der Haustüre selber sammeln möchten.
Andrea Muff

Zarte Spitzen: Jetzt wächst auch der einheimische Spargel

Spargeln wurden schon vor über 2000 Jahren als Delikatesse gepriesen. Die Zahl der Zubereitungsmöglichkeiten ist gross, der Arbeitseinsatz der Produzenten ebenfalls.
Monika Neidhart

Sauerampfer peppt auf

Urs Bader
Ratgeber

Salatsauce auf Vorrat zubereiten: Wie lange hält sie?

Damit ich nicht jeden Tag Salatsauce machen muss, möchte ich solche auf Vorrat produzieren. Haben Sie mir ein Rezept? Und wie lange hält diese Salatsauce im Kühlschrank?
Monika Neidhart*

Seidig und matt zeugt von hoher Qualität: Welcher Schoggihase liegt in Ihrem Osternest?

Mehrere Millionen Schokoladenhasen werden an Ostern gegessen, in allen Formen und Qualitäten. Auf ihren Spuren gibt es einiges zu entdecken – zum Beispiel den Unterschied zwischen Couverture und Schokolade.
Monika Neidhart

Küchenlatein: Demi glace & Co.

Für perfekte Saucen braucht es einen gehaltvollen Fond.
Herbert Huber

Lamm – mmmh!

Schaffleisch ist mit Vorurteilen behaftet. Das Fleisch böckele, ist häufig zu hören. Das stimmt aber nur sehr bedingt und beim Lamm gar nicht. Machen Sie die Probe aufs Exempel. Wir sagen, wie es geht.
Herbert Huber

Linsen, die unscheinbaren Früchtchen

Lange Zeit waren sie verpönt, weil sie als Stampf oder Eintopf an entbehrungsreiche Zeiten erinnerten. Heute sind Linsen gefragt, und seit ein paar Jahren werden sie auch in der Schweiz wieder angepflanzt.
Silvia Schaub

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.