Tierwelt

Ältestes Spitzmaulnashorn der Welt im Zoo Berlin gestorben

Im Berliner Zoo ist das Spitzmaulnashorn Kilaguni im Alter von 46 Jahren gestorben. Es handelte sich um das älteste Tier dieser Art weltweit. Die Nashorndame brachte im Laufe ihres Lebens fünf Babys zur Welt und trug so bedeutend zum Erhalt ihrer Art bei.

Drucken
Teilen
Ein Bild aus besseren Tagen: Baby "Sukari" küsst Nashorn-Mama "Kilaguni" im Berliner Zoo. Das weltweit älteste Spitzmaulnashorn ist nach Angaben des Zoos mit 46 Jahren gestorben. Das Nashorn brachte im Zoo fünf Jungtiere zur Welt. (KEYSTONE/DPA/Andreas Altwein)

Ein Bild aus besseren Tagen: Baby "Sukari" küsst Nashorn-Mama "Kilaguni" im Berliner Zoo. Das weltweit älteste Spitzmaulnashorn ist nach Angaben des Zoos mit 46 Jahren gestorben. Das Nashorn brachte im Zoo fünf Jungtiere zur Welt. (KEYSTONE/DPA/Andreas Altwein)

Keystone/DPA/ANDREAS ALTWEIN

In ihrem natürlichen Lebensraum in Süd- und Ostafrika werden Spitzmaulnashörner selten älter als 30 Jahre. Weil ihre Hörner als begehrte Jagdtrophäe gelten, sind die Tiere vom Aussterben bedroht. Allein in den letzten zehn Jahren töteten Wilderer mehr als 7000 Nashörner, wie der Berliner Zoo erklärte.