GENUSS: Wie aus dem Hasen ein Hund wird

Auch nach Ostern sind Schokoladenhasen eine Versuchung wert – zum Beispiel als Kalter Hund.

Drucken
Teilen
Sicher eine Kalorienbombe, aber nach der langen Fastenzeit haben wir das jetzt einfach verdient: Kalter Hund, hier noch mit etwas Beeren angereichert. (Bild: Flickr.com)

Sicher eine Kalorienbombe, aber nach der langen Fastenzeit haben wir das jetzt einfach verdient: Kalter Hund, hier noch mit etwas Beeren angereichert. (Bild: Flickr.com)

Silvia Schaub

Vielleicht sind Sie gerade dabei, all die versteckten Osterhasen und -eier zu suchen. Spätestens, wenn Sie alle gefunden haben, werden Sie sich fragen: Was mache ich nur mit dieser Schokoladenschwemme? Am besten, Sie verdrängen für eine Weile die Aufschriften mit den Kalorienangaben und beissen genussvoll hinein.

Irgendwann aber mag man die süssen Häschen einfach fast nicht mehr sehen. Sie wegzuwerfen, wäre allerdings zu schade. Das muss auch nicht sein. Es gibt nämlich eine Fülle von feinen Rezepten, die nur darauf warten, umgesetzt zu werden.

Schmelzen ohne Wasserbad

Falls Sie lieber die Finger davon lassen, nur weil Sie die Sauerei nach dem Schmelzen der Schokolade scheuen, hier ein Tipp: Man kann sie nämlich auch ohne das umständliche Wasserbad schmelzen. Geben Sie die Schokolade in ein Gefäss, am besten unzerkleinert. Mit kochendem Wasser übergiessen und einige Minuten warten. Nicht rühren! Das Wasser abgiessen, und schon können Sie die Schokolade weiterverarbeiten. Zum Beispiel als:

 

  • Schoko-Mandel-Chrunch: Mandelstifte in heisser, trockener Pfanne rösten. Stifte mit Cornflakes vermischen. Schokolade schmelzen und die Nuss-Cornflakes-Mischung dazugeben. Masse mit einem Teelöffel portionenweise entnehmen und auf einem Boden Backpapier in kleinen Häufchen ablegen. Erkalten lassen – am besten im Kühlschrank.
  • Schokofrücht e: Schmelzen Sie die Osterhasen in einem Wasserbad in der Pfanne. Schneiden Sie frische Früchte wie Äpfel, Birnen oder Ananas in Stücke. Tauchen Sie die Früchte bis zur Hälfte in die flüssige Schokolade. Anschliessend die Früchte auf einem Backpapier trocknen lassen.
  • Schoko p u ddin g:Instantpackung Vanillepudding nach Anweisung mit kalter Milch anrühren. Milch (ohne Zucker) erhitzen und Schokolade darin schmelzen lassen. Beim Aufkochen entsprechend den Packungsangaben das Puddinggemisch zugeben und eineMinute kochen.
  • B rötchenaufstric h:Die Schokoladenreste schmelzen und mit der gleichen Menge Vollrahm gut verrühren. In ein Glas abfüllen und erkalten lassen. Dann einfach nach Lust und Laune auf Brot, Brötchen oder Crepe auftragen und es sich schmecken lassen, zum Zmorge, Znüni oder Zvieri.