getestet
Der Rückenretter: Mit diesem Sockel dehnen Sie Ihre Schmerzen weg

Wer an Rückenschmerzen leidet, sollte vor dem Kraftsport vor allem eines: Dehnen. Mit diesem Hilfsmittel gelingt das auch zu Hause fast von allein.

Anna Miller
Drucken
Der Rückenretter von Liebscher&Bracht besteht aus fünf Einzelteilen.

Der Rückenretter von Liebscher&Bracht besteht aus fünf Einzelteilen.

zvg

Ich habe schon so viele Jahre Rückenschmerzen, dass ich mir ein Leben ohne schon gar nicht mehr vorstellen mag. Quasi täglich wälze ich mich unruhig im Bett hin und her oder klage nach einem langen Arbeitstag über ziemliche Nackenschmerzen. Was tun, jenseits von Physiotherapie und Gesundheitsball? Ich google. Und finde die Videos - und auch bald den Online-Shop - des bekannten Schmerzspezialisten-Ehepaars Liebscher&Bracht.

Sie sagen: Schmerzen kommen auch davon, dass wir die Vorderseite nicht genug dehnen. Und bieten mir im Shop gleich das passende Equipment zu meinem Leiden: Den Rückenretter. Der Rückenretter besteht aus insgesamt fünf Teilen: drei unterschiedlich hohe Sockel sowie zwei Aufsätze, alles aus leichtem Polypropylen.

Schon ein paar Minuten am Tag reichen

Die Idee: Man legt sich jeden Tag für ein paar Minuten auf die Aufsätze drauf, der Vorderteil des Körpers wird gedehnt. So nehmen die Schmerzen ab und die Haltung verbessert sich. Nach rund anderthalb Wochen kommt das Paket aus Deutschland an.

Nach anfänglicher Faulheit, mich mit der Funktionsweise des Rückenretters genauer anzufreunden, schaue ich dann doch die Erklär-Videos und beginne, auszuprobieren.

Anfangs bin ich unsicher, ob ich die Dehnungen richtig ausführe, spüre aber schon nach ein paar Minuten eine merkliche Verbesserung. Meine Haltung verbessert sich sichtbar. Vor allem aber habe ich Spass am Dehnen, weil es niederschwellig ist und ich den Effekt sofort spüre.

Den ergonomisch katastrophalen Büro-Alltag vor dem PC kann aber auch der Rückenretter nicht ausgleichen. Fazit: Ein gutes Hilfsmittel, das Schmerzen merklich lindert, bei grösseren Problemen aber allein nicht viel ausrichten kann.

Die Kurzübersicht

Die Kurzübersicht

Montage: CHM
Weitere Episoden unserer Getestet-Rubrik finden Sie hier:

Aktuelle Nachrichten