Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

WOCHENSTERNE: Gemeinsam auf Neuland vorstossen

Zuversicht und Unternehmungslust prägen diese Tage. Bleiben wir trotz Begeisterung und Überschwang fest auf dem Boden verankert, können wir viel erreichen. Eine glückliche Hand begünstigt den Erfolg. Das sagen uns die Wochensterne vom 24. bis 30. Januar.
Claude Weiss

Freizeitaktivitäten werden nun von einem grossen Energieschub beflügelt. Wir können uns lustvoll wie auch sehr dynamisch einbringen und verstehen es, durch unsere Vorgehensweise konkrete Resultate zu erzielen, die sich sehen lassen. Von dieser Konstellation werden insbesondere gemeinsame Vorhaben begünstigt. Die Freude, zusammen etwas zu unternehmen, wirkt ansteckend und regt zur Nachahmung an. Zusammen Grenzen auszuloten macht Spass und verbindet. Wir können dabei das Gefühl haben, uns neu zu erfinden und auf unbekanntes Territorium vorzustossen. Das Schöne dabei: Wir machen die Erfahrung, dass wir etwas können, was wir uns vorher vielleicht nicht zutrauten. Diese stimulierende Energie unterstützt Beziehungen und wirkt im erotisch-sexuellen Bereich Wunder. Wir bringen uns nämlich auf sehr bezogene Art ein. Nicht nur die eigene Lust zählt, sondern mindestens ebenso sehr jene der Partnerin oder des Partners. Dabei kann uns jener inspirierende Paartanz gelingen, bei welchem sich jeder gemäss seiner persönlichen Art einbringt. Dazu gehört allerdings, dass wir auch selbst aktiv werden und nicht erwarten, dass, ohne unser Zutun, der andere für die frohe Stimmung sorgt, die wir uns wünschen.

Auf Augenhöhe gelingen die Dinge besser

Damit wir diese positive Energie auch bei der Arbeit erleben, braucht es zwei Dinge: Einerseits sollten wir die Erfahrung machen können, dass wir in einem positiven Geist im Team arbeiten und uns gegenseitig unterstützen. Autoritäre Strukturen und unrealistische Erwartungen von Seiten Vorgesetzter können uns nämlich die Stimmung vermiesen. Es ist aber auch wichtig, dass wir uns nicht selbst durch zu hohe Zielvorgaben unter Druck setzen. Am besten ist deshalb die Haltung, frohen Mutes das zu tun, was getan werden muss, ohne an die Früchte zu denken. Das heisst, ohne darauf fixiert zu sein, was für uns dabei herausschaut. Verzichten wir auch darauf, uns mit andern zu vergleichen! So vermeiden wir schädliche Gedanken ebenso wie Konkurrenzdenken und kommen in unserer Arbeit gut voran.

Im Geiste des Wassermanns

Seit heute Donnerstag steht nicht nur die Sonne im Wassermannzeichen. Merkur, Planet des Denkens und der Kommunikation, hat sich ebenfalls dazu gesellt. Auch dies begünstigt Projekte, die im Geist der Freundschaft und der Gleichheit angegangen werden, insbesondere wenn sie uns inspirieren. Am besten ist es, wenn wir das Gefühl haben können, am Zustandekommen einer besseren Welt mitzuwirken und mit dem Zeitgeist zu gehen. Dabei sind wir in erster Linie Individuum mit unseren ganz eigenen Vorstellungen. Mit festgelegten Geschlechterrollen können wir zurzeit nichts anfangen. Wer in solche zurückfällt, wird auch gleich abgestraft. Dafür sorgt die Lilith, die sich bereits seit einiger Zeit im Wassermannzeichen befindet und darüber wacht, dass in den Beziehungen zwischen den Geschlechtern Gleichwertigkeit herrscht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.