Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Alles andere als ein Freipass

Chefredaktor Jérôme Martinu zum Freispruch von Polizeikommandant Adi Achermann und Kripo-Chef Daniel Bussmann.
Jérôme Martinu

Jérôme Martinu

Das Urteil ist schweizweit mit Spannung erwartet worden. Haben sich Kommandant und Kripo-Chef der Luzerner Polizei mit ihrem Handeln im Fall Malters der fahrlässigen Tötung schuldig gemacht? Wäre der Suizid der 65-jährigen Frau, die sich bewaffnet in einer Wohnung mit Hanfplantage verschanzt hatte, vermeidbar gewesen? Das Gericht kommt zum Schluss, dass der Polizeieinsatz verhältnismässig war, und spricht beide Polizeichefs frei. Der Vorwurf, vor der Wohnungsstürmung nicht alle Varianten geprüft zu haben, wird widerlegt. Das Risiko sei zwar erheblich, aber dennoch kal­kulierbar gewesen.

Die Freisprüche haben durchaus Leitcharakter: Der nötige Handlungsspielraum bei heiklen Einsätzen bleibt für Polizeikorps gewahrt. Auch wenn ein Rekurs wahrscheinlich ist: Folgerichtig ist auch der Entscheid der Luzerner Regierung, Kommandant und Kripochef per sofort wieder mit voller Machtbefugnis aus­zustatten, statt wie bisher nur noch vom Bürostuhl aus operieren zu lassen.

Das Urteil ist indes alles andere als ein Freipass für spontan-­impulsives polizeiliches Handeln – im Gegenteil. Es mahnt ein verbindliches Abwägen von Varianten und Risiken an, die Verhältnismässigkeit als entscheidende Leitlinie bei Polizeieinsätzen muss gewahrt bleiben.

Bei allen positiven Seiten, die das Malters-Urteil für die Polizeiarbeit mit sich bringt: Der Fall hat von seiner Tragik nichts eingebüsst. Eine Frau hat sich im Zuge des Einsatzes das Leben genommen. Es ist also nur richtig, dass mit der in Aussicht gestellten Administrativuntersuchung auch intern nach möglichen Schwächen in den Ablaufszenarien von heiklen Einsätzen gesucht wird.

Jérôme Martinu

jerome.martinu@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.