Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kolumne

Auf 58 Zeilen: Ofen ein, Lichter aus

Reporterin Yasmin Kunz schreibt in ihrer Kolumne, welche Tücken der Kälteeinbruch im Herbst mit sich bringen kann – und weshalb der Klimaschutz in solchen Momenten nur zweite Priorität hat.
Yasmin Kunz
Yasmin Kunz. (Bild: Dominik Wunderli, 24. Oktober 2014)

Yasmin Kunz. (Bild: Dominik Wunderli, 24. Oktober 2014)

Die Grünen würden mir gewiss ein Kränzchen winden. Die Partei hat dieser Tage zehn Vorstösse zum Klimawandel eingereicht. Und ich gehe mit gutem Beispiel voran – wenn auch unfreiwillig: Die Heizung in meiner Wohnung wurde im Sommer ersetzt. Präventiv. Es scheint sich um ein Montagsprodukt zu handeln. Denn bis zum heutigen Tag ist sie noch nicht angesprungen.

So sitze ich mit Kappe, Wollsocken und Thermounterwäsche in meiner Wohnung, während sich meine Nachbarn bei knapp 26 Grad in Shorts und Shirts den Schweiss von der Stirn reiben. Irgendetwas ist hier schief gelaufen. Aufgrund der Kälte habe ich mein abendliches Ritual anpassen müssen. Warmer Tee statt Leitungswasser, Suppe statt Salat.

Trotz aller Massnahmen: 17 Grad sind schlicht zu kalt. So mussten also Öfen her. Solche, die mit Elektrizität funktionieren. Als Übergangslösung aus meiner Sicht vertretbar. Trotz Klimaerwärmung. Schliesslich wollen wir auch die Gesundheitskosten tief halten. Dauerhaftes Frieren begünstigt nämlich Erkältungen, die wiederum zu einer Lungenentzündung führen könnten, die im Spital behandelt werden müsste. Dann erst noch stationär statt ambulant.

Zurück zu den Öfen. Diese steckte ich ein, bevor ich unter die Dusche stand, damit die Räumlichkeiten warm sind, wenn ich nass aus der Dusche steige. Der Plan, so gut er auch scheinen mag, ging aber nicht auf: Kaum eingeseift unter der Dusche, gingen die Lichter aus. Die Sicherung sprang raus. Sobald der Ofen an ist, wird es also dunkel. Nun muss ich mich entscheiden: hell und kalt oder dunkel und warm.

Klimaschutz in Ehren: Ein paar Grad mehr in meiner Wohnung wären mir lieber.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.