Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bünzlig? Gut so!

Chefredaktor Jérôme Martinu: «Die Schweiz funktioniert und prosperiert dank ihres ausgeprägten Willens, Lösungen auf Kompromissbasis zu erarbeiten.»
Jérôme Martinu Chefredaktor
Jérôme Martinu

Jérôme Martinu

«Wir sind etwas bünzlig. Das ist eine Qualität, würde ich sagen.» Bundesrat Ueli Maurer (SVP) analysierte am Donnerstagabend im Luzerner KKL vor über tausend Wirtschaftsvertretern und Politikern die wettbewerbspolitische Lage unseres Landes im globalen Umfeld. In seiner launigen, spannenden Rede machte der Finanzminister klar, dass unsere Wirtschaft im internationalen Vergleich beste Voraussetzungen mitbringt, man sich aber bloss nicht auf den Lorbeeren ausruhen dürfe. Und dementsprechend sei gerade im internationalen wie interkantonalen Steuerwettbewerb weiterhin eine auf unternehmerisch-­soziales Gleichgewicht bedachte Politik vonnöten.

Anders formuliert: Die Schweiz funktioniert und prosperiert dank ihres ausgeprägten Willens, Lösungen auf Kompromissbasis zu erarbeiten; angemessene Berücksichtigung des Solidaritätsgedankens inklusive. Doch gerade in unserer Region mehren sich in jüngerer Vergangenheit die Beispiele, bei denen Eigeninteressen oder Parteipolitik mehr Gewicht zu haben scheinen als der tragfähige Kompromiss. Sei es bei den Kulturlasten, wo Schwyz das entsprechende Konkordat auflöst und Zug selbiges in Frage stellt. Seit es im Kanton Luzern, wo es trotz hohem Spardruck kaum mehr gelingt, dass sich Bürger­liche und Linke aufeinander zubewegen. Oder sei es in der Stadt Luzern, wo die Verkehrspolitik zunehmend ideologisch eingefärbt wird.

Das wichtige Streben nach Ausgleich, nach einem konstruktiven Gleichgewicht, mag manchmal nerven oder gar bremsen. Aber unsere guteidgenössische Vorliebe für Präzision bei der Suche nach mehrheitsfähigen Lösungen sorgt für die nötige Stabilität. Wenn wir also etwas bünzlig sind, dann ist das durchaus gut so.

Jérôme Martinu Chefredaktor

jerome.martinu@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.