Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kolumne

Monsieur le Président, der Schülerschreck

Susanne Holz

Oh, là, là, Emmanuel Macron, wo bleibt Ihr Humor? Bei einer Gedenkfeier ­anlässlich Charles de Gaulles’ Widerstandsaufruf vom 18. Juni 1940 gegen die deutschen Nationalsozialisten hat ein 15-jähriger Junge diese Woche dem französischen Präsidenten ein lockeres «Wie geht’s, Manu?» zugerufen. Macron reagierte gereizt: «Du nennst mich Monsieur le Président de la République», wies er den Schüler zurecht. «Respekt ist das Minimum in der Republik», schrieb Macron später auf Twitter dazu. Und wo bleibt Ihr Respekt vor der Unschuld der Jugend, Herr Präsident? Wie wäre es mit ein bisschen Humor und Einfühlungsvermögen? Ist es nett, einem unsicheren und leicht übermütigen 15-Jährigen öffentlich eine Standpauke zu halten? Man empfindet das eher als verbissen und herzlos. Im Land von Liberté, Egalité und Fraternité, von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit, wäre es doch nur angemessen, sich etwas grosszügig und kameradschaftlich zu geben, und nicht auf das «Monsieur le Président» zu pochen. Aber vielleicht müssen Sie das noch lernen, Sie sind ja auch erst 40 Jahre alt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.