Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kolumne

Die drei Sozial-???

Einblicke - unser Autor Ismail Osman über eine neues Berufsfeld für die Hörspiel-Helden unserer Kindheit.
Ismail Osman
Ismail Osman

Ismail Osman

Nachdem in Rocky Beach die rechtliche Grundlage für den Einsatz von Sozialdetektiven geschaffen wurde, wittern die drei ??? ihre Chance für ein lukratives Nebengeschäft. Entsprechend wird auch die bekannte Visitenkarte der drei Freunde angepasst:

Die Drei Sozialdetektive
???
Wir observieren jeden Verdachtsfall
Erster Sozialdetektiv: Justus Jonas
Zweiter Sozialdetektiv: Peter Shaw
Recherchen und Fichen: Bob Andrews

Im Folgenden eine Auswahl der neuen (Sozial-)Fälle:

Die drei Sozial-??? ...

«... und der Karpatenhundezüchter»: So, so, Herr Prentice ist also immer noch arbeitslos? Das sollen die drei Sozial-??? doch nochmals genauer unter die Lupe nehmen. Insbesondere das Gerücht, wonach Prentice sein Arbeitslosengeld heimlich durch ein blühendes Geschäft mit der Zucht wertvoller Karpatenhunde aufbessern soll. Wie oft müssen die drei Freunde Prentice beim Gassi gehen observieren, um ihn als Sozialhilfebetrüger zu überführen? Ist das Innere einer Hundehütte privat? Wird Justus seine moralischen Bedenken mitteilen? Ein Fall mit ordentlich Biss!

«... und die Schwarze (mit der) Katze»: In einem kleinen Wanderzirkus wittern die drei jungen Sozialdetektive ihren neuesten Fall. Ist die nigerianischstämmige Trapezkünstlerin, Frau N’dugu, tatsächlich so schwer gestürzt, dass ihre Unfallversicherung greifen muss? Ist der Parkplatz, auf dem Frau N’dugus Zirkuswohnwagen steht, öffentlicher Grund? Dürfen die drei ??? also mit der Kamera direkt vor dem Fenster stehen? Darf man Frau N’dugus Katze mit einem GPS-Tracker versehen? Wird Justus weiter auf ein durch Gewissensbisse verursachtes Burn-out zusteuern? Manege frei, für einen atemberaubenden Fall!

«... und das Haus der Angst»: Justus Jonas lebt zurückgezogen in einer kleinen Wohnung am Stadtrand. Der an Angstzuständen leidende und von Verfolgungswahn geplagte Ex-Detektiv lebt von einer kleinen IV-Rente. Was sind das für vier Gestalten, die Justus durch die Jalousie vor dem Haus ausmacht? Weshalb lassen sie eine Drohne zu seinem Balkon hochsteigen? Was geschieht wenn Justus erfährt, dass es sich bei den aufdringlichen Gestalten um TKKG – die Sozialinspektoren in Spe – handelt? Der ultimative Sozialfall!

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.