Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kolumne

Die Sonnen-Ninjas von Hanoi

Einblicke
Anemi Wick, Journalistin, Hanoi
Anemie Wick

Anemie Wick

Ich sah mich im grossen Spiegel des Sportcenters, neben mir ein paar vietnamesische Freunde, und mir fiel plötzlich etwas auf: Ich bin die Dunkelste. Gestreifte Füsse hatten wir alle, von den Riemen der Flipflops, aber die Gesichter und die Arme der Hanoier waren beinahe elfenhaft weiss, während ich gebräunt wie ein Seemann aus der Wäsche guckte.

Die Hanoier, muss man wissen, sind sehr sonnenscheu. Und ihr Anti-Sonnen-Outfit für auf den Motorroller hat längst Kultstatus erreicht – die unverwechselbaren Sonnenjäckchen, die von den meisten Frauen getragen werden: bunt, geblümt, gestreift, Zebra- oder Bambus-Print, Kapuze, dazu farblich passender Mundschutz, und eine Verlängerung am Ärmel, um auch den Handrücken am Lenker abzudecken. Sonnenbrille auf und Helm über die Kapuze geschnallt, und fertig ist die Komplettvermummung für den City-Ninja-Look auf zwei Rädern. Manche Perfektionistinnen treiben es ausserdem mit Socken in den Flipflops auf die Spitze.

Diesen Sommer wurde eine Rap-Song-Parodie mit entsprechendem Musikvideo produziert, die die vietnamesische Scooter-Mode aufs Korn nimmt, das Stück heisst «Nguyên Team Ninja Lead», und in dem entsprechenden Musik­video düsen die Rapper verhüllt und rappend auf ihren Honda-Lead-Rollern durch eine Hanoier Neuüberbauung mit Hochhäusern.

Selbstbräuner wären in vietnamesischen Supermärkten offensichtlich ein wahrer Ladenhüter. Stattdessen ist es mitunter schwierig, in den Regalen Hautcrèmes ohne Bleichmittel zu finden. Kosmetika sind meist mit «whitening» beschriftet – bis hin zu den Deodorants.

Will mir einer weismachen, dass einem hier die Sonne bis in die Achselhöhlen scheint? Erstaunlicherweise finden sich obendrein in manchen Geschäften Bleichcrèmes, die für Körperstellen gedacht sind, die noch weit weniger dem Tageslicht ausgesetzt sind.

Es hatte Jahre gedauert, bis ich meine eigene gebräunte Haut nicht mehr cool fand. Doch irgendwann beginnen die Schönheitsideale aus dem Umfeld dann doch ein bisschen auf einen – nun ja – abzufärben. Ich habe jetzt auch so ein Ninja-Jäckchen. Bisher habe ich jedoch noch davon abgesehen, zu versuchen, mit Bleichdeos die anderen Schneewittchen in den Schatten zu stellen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.