Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Endlich ein Zeichen

Chefredaktor Jérôme Martinu über den neuen Campus in Horw.
Jérôme Martinu

Jérôme Martinu

Über 4000 Studentinnen und Studenten und rund 800 Mitarbeiter. Der Hochschulstandort Horw soll etappenweise bis 2026 massiv aus­gebaut werden. Nebst Erweiterung des HSLU-­Departements Technik und Architektur wird auch die ganze Pädagogische Hochschule Luzern in die Agglomeration zügeln. Die viel gescholtene Luzerner Regierung legt mit dem 333 Millionen schweren Projekt einen grossen Wurf hin. Endlich! Sie setzt damit den lange vermissten, positiven Kontrapunkt zum zermürbenden Dauer­gezänk um die Kantonsfinanzen. Für Horw, wo im Zentrum in den nächsten Jahren kaum ein Stein auf dem anderen bleibt, ist es ein Generationenprojekt. Darüber hinaus ist der Hochschulausbau ein kräftiges und weit ausstrahlendes Bekenntnis zum Bildungsstandort Luzern. Und davon profitiert auch die gesamte Zentralschweiz.

Dass der regierungsrätliche Horizont nicht bei der Budgetdebatte im Herbst endet, zeigt auch das gewählte Finanzierungsmodell: Nebst Anschub mit Eigenmitteln werden private Investoren gesucht. Bau und Bewirtschaftung laufen über eine ausgelagerte, aber kantonseigene Immobilien AG. Das letzte Wort zum Campus Horw hat zu Recht das Stimmvolk im kommenden Jahr.

Deutlich weniger gescheit ist die aktuelle finanzpolitische Linie der Regierung in sozialer Hinsicht. Unter dem Zeitdruck, ein rechts­konformes Budget zusammenstellen zu müssen, sollen bis 2018 mindestens 13 Millionen Franken bei den Prämienverbilligungen eingespart ­werden. Rein rechnerisch lassen sich damit zwar rasch die nötigen Effekte erzielen. Bei stetig steigenden Krankenkassenprämien bei den Schwächsten zu sparen, das öffnet längerfristig sozialpolitisch und finanziell ein Pulverfass.

Jérôme Martinu, Chefredaktor

jerome.martinu@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.