Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Falsch eingespurt

Chefsache
Jérôme Martinu, Chefredaktor
Jérôme Martinu

Jérôme Martinu

Bypass, Bezeichnung für eine chirurgische Überbrückung einer Verengung im menschlichen Herz. Was die Arterien für das Herz, sind für den Verkehr in unserer Region die grossen Zu- und Durchfahrtsachsen in Stadt und Agglomeration Luzern. Stau und Stockungen zu den Stosszeiten: Diese «Arterienverkalkung» bremst die persön­liche Fortbewegung und die Volkswirtschaft. Gut, dass Kanton Luzern und Bund auf das Projekt Bypass setzen: den Knoten entlasten und den Transit mittels neuem Tunnel an der Stadt vorbeikanalisieren. Voraussetzung für den 1,5 Milliarden Franken teuren Bypass: Der Kanton Luzern muss in der Stadt eine Spange Nord bauen, einen neuen Autobahnzubringer zwischen Schlossberg und Fluhmühle. Zum kantonalen, überarbeiteten Vorprojekt können Bund und Gemeinden jetzt Stellung nehmen. Bloss: Obwohl das alles ja nicht neu ist, äussern sich nun bisherige Befürworter, so etwa der Stadtrat, nicht öffentlich. Man wolle der Vernehmlassung nicht vorgreifen. Wirklich?

Der Hund liegt an einem ganz anderen Ort begraben. Das Vorprojekt Spange Nord überzeugt nicht. Punkt. Nicht weil es 200 Millionen Franken kosten soll. Sondern weil es die politischen Reali­täten verkennt. Der 365 Meter lange Tunnel beim Friedhof Friedental in Ehren, die Problemzonen liegen aber bei der vierspurigen Brücke über die Reuss. Und im Wohngebiet rund um Rosen- und Schlossberg, wo eine dreispurige Strasse hin­asphaltiert werden soll. Hierfür lassen sich in der Mitte-links dominierten Stadt kaum Mehrheiten gewinnen. Kommt hinzu: Wegen der «unvermeidlichen» Hausabbrüche sind Rechtsstreitigkeiten und Verzögerungen vorprogrammiert. Sollen Spange Nord und Bypass eine Chance haben, muss der Plan umgearbeitet werden. 200 Millionen werden nicht ausreichen.

Jérôme Martinu, Chefredaktor

jerome.martinu@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.