Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kolumne

Karl Lagerfelds Nachfolgerin bei Chanel: Ob sie auch Exzentrik kann, wird sich zeigen

Die Frau im Hintergrund, Virginie Viard, wird Nachfolgerin des verstorbenen Chanel-Modeschöpfers Karl Lagerfeld. Seit Jahrzehnten war sie seine rechte Hand. Wird sie das Scheinwerferlicht aushalten?
Odilia Hiller
Virginie Viard, langjährige rechte Hand des Designers, übernimmt Karl Lagerfelds Posten bei Chanel. (Bild: Christophe Ena/AP)

Virginie Viard, langjährige rechte Hand des Designers, übernimmt Karl Lagerfelds Posten bei Chanel. (Bild: Christophe Ena/AP)

Sie hasst es, im Scheinwerferlicht zu stehen, sagt sie. Nun wird Virginie Viard Nachfolgerin des verstorbenen Chanel-Modeschöpfers Karl Lagerfeld. Das Blitzlicht wird sie ab sofort tausendfach treffen.

Viard, seit Jahrzehnten bekannt als «Karls Geheimwaffe», ist ein Fixstern am Chanel-Himmel. Und eine jener Figuren, die es Lagerfeld erst möglich machten, bulimische 15 Kollektionen pro Jahr über die Laufstege zu jagen.

Ein starkes Zeichen für das Handwerk

«Virginie ist die wichtigste Person, nicht nur für mich, auch für das Atelier, für alles», sagte Lagerfeld 2018 in einer Netflix-Doku. «Sie ist meine rechte Hand. Auch wenn wir uns gerade nicht sehen, telefonieren wir ständig.»

Dass die Chanel-Besitzerfamilie Wertheimer nun die Frau im Hintergrund zur Thronfolgerin krönt, ist ein starkes Zeichen für das Kunsthandwerk, die «Arts et Métiers», die dem Haus so am Herzen liegen. Denn Viard war die Person, die Lagerfelds Ideen und Entwürfe übersetzte und in Couture aus Tüll, Stickerei und Tweed verwandeln liess.

Dass sie das kann, ist unbestritten. Ob sie Glamour und Exzentrik kann, wird sich zeigen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.