Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Glosse

Salzkorn

Tempo 30: E-Bike-Fahrer sollen auf Velowegen den Speed drosseln müssen.
Daniel Wirth

Tempo 30 auf Velowegen. Das fordert der Verkehrs-Club der Schweiz (VCS). Als Grund für eine Maximalgeschwindigkeit für den Langsamverkehr – nomen est omen – wird die steigende Zahl der Unfälle mit E-Bikes genannt. E-Bikes mit starken Elektromotoren sind mit einem Tempo von bis zu 45 Stundenkilometern unterwegs.

So ein Ärger! E-Bike-Fahrerinnen und -Fahrer sollen auf Velowegen den Speed drosseln müssen. Und nicht nur sie: Geht es nach dem VCS, sollen auch Rennvelofahrer nicht mehr mit voller Kraft in die Pedale treten dürfen. Auch für sie soll auf den Velowegen Tempo 30 gelten.

Erst im September stimmten 73,6 Prozent dem Veloartikel zu; die Förderung des Veloverkehrs wird in der Verfassung festgeschrieben. Jetzt wird den Pedaleuren der Rückenwind bereits wieder genommen.

Wer braucht bei Tempo 30 überhaupt noch ein E-Bike? Aus dessen Windschatten rollt nun das Ordonnanzrad 05 der Schweizer Armee: 22,5 Kilogramm schwer, 1-Gang-Nabe, Rücktrittbremse, langsam.D.W.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.