Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Glosse

Salzkorn

Eine völlig unterschätzte Qualität ist das Zuhören.
Melissa Müller

Drehbuch-Autor Christoph Busch hat in Hamburg einen verwaisten Kiosk in einem U-Bahnhof angemietet. Er bot Passanten an, ihre Geschichten anzuhören. Erstaunlich viele nahmen das Angebot an. Ein Wortschwall überraschte ihn. Er hörte traurige Episoden, Beichten, aber auch Mutmacher-Geschichten. Und obschon Busch nur aufmerksam da sass und Wildfremden sein Ohr lieh, wurde der 72-Jährige dafür so oft gelobt wie noch nie zuvor in seinem Leben. Das zeigt, aktives Zuhören ist eine unterschätzte Qualität.

Das lässt an Momo denken, die Heldin aus Michael Endes Kinderbuch. «Momo konnte so zuhören, dass dummen Leuten plötzlich gescheite Gedanken kamen. Oder dass Schüchterne sich plötzlich frei und mutig fühlten. Oder dass Unglückliche und Bedrückte zuversichtlich und froh wurden», heisst es im Buch. Dennoch meinen viele, sich nonstop verbal profilieren zu müssen. Uns ist jedenfalls kein Beispiel bekannt, dass jemand versuchte, um Kopf und Kragen zuzuhören. mem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.