Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Stühle statt Bänke

Chefredaktor Harry Ziegler zur Absicht der Pfarrei St. Matthias in Steinhausen, die Kirchenbänke durch Stühle zu ersetzen.
Harry Ziegler, Chefredaktor
Harry Ziegler

Harry Ziegler

Die römisch-katholische Kirche ist (noch) nicht dafür bekannt, sich mit Eifer oder gar Begeisterung mit Modernisierungen zu beschäftigen. Es gibt allerdings Vertreter dieser Kirche, die sich mit Themen beschäftigen, welche die Kirche in Glaubensfragen zwar nicht berühren, sie aber doch näher an die gelebte Gegenwart heranführen. Aktuell beschäftigt sich die Pfarrei St. Matthias in Steinhausen mit der vom Glaubensinhalt unabhängigen Frage: Stühle oder Bänke für die Kirche?

Geplant ist, die Kirchenbänke aus Holz zu entfernen und durch Stühle zu ersetzen. Damit sich «alle Glaubenden auf gleicher Augenhöhe» begegnen. In einem Kreis. Der Pfarreileiter von St. Matthias, Ruedi Odermatt, sagt in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung, mit der Neugestaltung folge man den Gedanken des Zweiten Vatikanischen Konzils: «Wir Getauften sind alle zusammen das Volk Gottes – pilgernd und unterwegs als Kirche.»

Das ist zwar ein treffender Gedanke – lässt aber in der Interpretation der Pfarreileitung die Frage unbeantwortet, was man als katholische Gemeinschaft denn mit den vorkonziliären Glaubenden macht, also jenen, die nicht in der Gedankenwelt des Zweiten Vatikanischen Konzils angekommen sind oder ankommen wollen. Vor allem vor dem Hintergrund, dass «katholisch» allumfassend, allumspannend bedeutet. Es ist gut, versuchen moderne, aufgeschlossene Kirchendiener, die teilweise erschreckend leeren Kirchenräume durch neue Ideen mit Leben zu füllen. Allzu oft allerdings gehen auf diesem Weg aber viele traditionsbewusst Glaubende verloren. Im Falle von St. Matthias wäre vielleicht die Lösung, einige Kirchenbänke stehen zu lassen, damit sich allumfassend jede und jeder willkommen fühlt.

Harry Ziegler, Chefredaktor

harry.ziegler@zugerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.