Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neue Velorouten für Gemütliche und Sportliche

Wir stellen drei Saisonneuheiten vor: in sieben Etappen von Schaffhausen nach Genf, der 155 Kilometer lange Rundkurs um den Napf und die Passfahrten an autofreien Sonntagen.
Peter Hummel

La Route Verte: von Schaffhausen nach Genf

Mit dem E-Bike von Schaffhausen nach Genf durch die schönsten Landschaften des Jurabogens: Das verspricht La Route Verte, ein neues touristisches Erlebnis, das nachhaltig sein und gleich noch eine Brücke zwischen der französischen und deutschen Schweiz schlagen will. Sie führt mehrheitlich auf den Routen von Veloland Schweiz in sieben Etappen durch sechs regionale Naturpärke. Diese bieten einmalige Natur- und Kulturschätze, wie zum Beispiel Trockenwiesen und -mauern, wertvolles Handwerk und kulinarische Spezialitäten.

Blick ins Guldental im Naturpark Thal im Kanton Solothurn (Bild: PD)

Blick ins Guldental im Naturpark Thal im Kanton Solothurn (Bild: PD)

Auf jeder Etappe locken neue Entdeckungen: etwa Weinproben im Blauburgunderland des Regionalen Naturparks Schaffhausen, Kirschenernte in den Obstgärten des Juraparks Aargau, eine Zeitreise in die industrielle Vergangenheit im Naturpark Thal oder der Besuch einer Freiberger-Pferdezucht im Naturpark Doubs. Im Naturpark Chasseral können die Radler in einem der schönen Berggasthöfe einen Tête de Moine oder eine Trockenwurst mit Absinth geniessen und im Naturpark Jura vaudois Klangerlebnissen lauschen; das Tonholz ist charakteristisch für die Fichtenwälder des Risoud.

Um sich gemeinsam als Destination für sanften Tourismus zu positionieren, haben sich die Pärke des Jurabogens mit rund 20 regionalen Tourismusorganisationen zusammengeschlossen und La Route Verte entwickelt; sie wird vom Netzwerk Schweizer Pärke koordiniert und ist ein weiteres Leuchtturmangebot der Sommerkampagne von Schweiz Tourismus. La Route Verte kann bei Eurotrek gebucht werden. Das Pauschalangebot ab 799.– beinhaltet sechs Übernachtungen, Gepäcktransport und den Eintritt ins ­Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds.
www.larouteverte.ch

Herzschlaufe Napf

Seit die Herzroute 2015 vollendet wurde, ist diese neue nationale Trans­versale die beliebteste Schweizer ­E-Bike-Tour. Der Erfolg dieser Schweiz-Mobil-Route 99 hat die private Organisation zu Zugaben animiert: Vorletztes Jahr mit der Herzschlaufe Seetal als Route 599, und auf dieses Jahr folgt mit der Herzschlaufe Napf die 399.

Unterwegs rund um den Napf, hier beim bernischen Eriswil. (Bild: PD)

Unterwegs rund um den Napf, hier beim bernischen Eriswil. (Bild: PD)

Obwohl im Herzen des Landes gelegen, ist das Napfgebiet für viele Schweizer noch ein weisser Fleck. Der Napf ist ja auch kein «richtiger Berg», sondern nur ein «rechter Hügel», dessen Reiz das Wechselspiel von aussichtsreichen Kreten und abge­legenen Schluchten ausmacht. Auch die Entwicklung der Herzschlaufe Napf beruht auf dem ­bewährten Strickmuster aus pittoresken Ortsbildern, ruhigen Strässchen, uriger Landschaft, tollen Aussichtslagen – und ausufernden Höhenkurven, welche ein E-Bike sehr empfehlenswert machen. Drei mögliche Ausgangspunkte spannen quer durch den Oberaargau, das Emmental und das Entlebuch ein Dreieck aus Tagesetappen zwischen
45 und 60 Kilometern: Zwischen Willisau und Langnau vermittelt die Route abwechslungsreiche Stimmungen mit sanften Hügeln, einem unbekannten Schloss und der populären Lüderenalp; zwischen Langnau und Entlebuch eröffnet sie in Höhenlagen grossartige Alpenpanoramen, und auf der dritten Etappe kommt die ganze Dramatik des zerfurchten Napfberglandes zur Geltung.

Die Herzschlaufe Napf ist ein 155 Kilometer langer Rundkurs um den Napf, befahrbar in beide Richtungen. In Willisau, Langnau und Entlebuch können E-Bikes reserviert werden. Pauschalangebote über Eurotrek. Ein reichhaltiger Routenführer kann kostenlos bestellt werden.
www.herzroute.ch

Ride the Alps: Gotthard, Klausen oder Flüela

Mit dem Versprechen «Wir garantieren das intensivste Veloerlebnis der Welt» lancierte Martin Nydegger, Direktor von Schweiz Tourismus, die diesjährige Sommerkampagne, die ganz im Zeichen des Velofahrens in all seinen Facetten steht. Um die Schweiz als Top-Bikedestination weltweit noch mehr in Erinnerung zu rufen, hat Schweiz Tourismus aufs Jahr des Veloland-Jubiläums die exklusive Rennvelo-Eventserie Ride the Alps kreiert. Sie knüpft zum einen an die Anziehungskraft an, welche die grosse Dichte an Schweizer Alpenpässen mit 17 Strassen über 2000 Meter auf Rennradfahrer aus dem In- und Ausland ausübt und zum andern an die französischen und italienischen Vorbilder mit Dutzenden von autofreien Pass-Tagen.

Der Granfondo San Gottardo führt über die Pavé-Tremola. (Bild: Elisa Solida)

Der Granfondo San Gottardo führt über die Pavé-Tremola. (Bild: Elisa Solida)

10 Pässe in der ganzen Schweiz werden an jeweils einem Samstag oder Sonntag für den motorisierten Verkehr gesperrt und Velofahrern exklusiv offen stehen. Zu den Events zählen etwa der Granfondo San Gottardo im Juli, das Ride the Alps Vaudoises im August oder der FreiPass am Klausenpass – die Pionierveranstaltung in der Schweiz – im September. Mit Coop als Titelsponsor ist in den nächsten Jahren die Fortsetzung und sogar ein Ausbau von Ride the Alps gewährleistet.

Um auf die spezifischen Bedürfnisse von Tourenfahrern, Bikern und Gümmelern einzugehen, gibt es auf MySwitzerland.com neu eigene Landingpages mit Best-of Routen, Reportagen und buchbaren Angeboten (im Magazin «Die Natur will dich zurück» auch gedruckt erhältlich). Gemeinsam mit Eurotrek hat Schweiz Tourismus für die drei Radlerkategorien neue Angebote geschaffen. Die 4-Tage-Arrangements umfassen Routenbeschrieb, Hotelübernachtung und Gepäcktransport.
www.myswitzerland.com

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.