Eine Schauspielerin auf Extrem-Diät

Shailene Woodley nahm während den Dreharbeiten für «Die Farbe des Horizonts» nur 350 Kalorien am Tag zu sich. Sie ist nicht die Einzige, die für eine Rolle an ihre Grenzen geht. 

Laura Widmer
Drucken
Teilen

Wer berühmt sein will, muss leiden. Das dachte sich auch Schauspielerin Shailene Woodley. Für ihre Rolle im Film «Die Farbe des Horizonts» hat die 26-Jährige mächtig abgespeckt. Sie spielt darin eine Frau, die auf einer Segeltour in einen Sturm gerät und 41 Tage im Meer umhertreibt. Die Vorbereitung Woodleys hatte es in sich. In den letzten beiden Wochen der Dreharbeiten soll sie nur noch 350 Kalorien zu sich genommen haben. Wie das auf dem Teller aussieht: eine Dose Lachs, gedämpfter Brokkoli und zwei Eigelbe pro Tag. Um trotz des Hungers schlafen zu können, trank sie am Abend ein Glas Wein.

Woodley ist nicht die Einzige, die für eine Rolle ans Limit geht. In der Traumfabrik Hollywood sind extreme Veränderungen nicht aussergewöhnlich. Method-Acting nennt sich das. Auch bei der Jury für den Oscar kommt das gut an. So wurden etwa Charlize Theron für ihre Rolle als übergewichtige Mörderin in «Monster» oder Jared Leto für die ausgemergelte Darstellung eines Aidskranken ausgezeichnet. Beruflicher Ehrgeiz in allen Ehren, doch gesund geht anders.