Rubrik

Nur noch eine Woche schulfrei: Der Experte gibt Spieltipps für die letzten Ferientage

Die Zeit der Corona-Quarantäne geht langsam vorbei, der Alltag beginnt wieder. Andreas Rimle von www.spielschweiz.ch präsentiert trotzdem drei neue Spielideen.

Andreas Rimle
Drucken
Teilen

Hoppa Boppa Holderstock

Immer zwei stehen hintereinander. Der hintere spricht: «Hoppa Boppa Holderstock, wie viel Hörner hat der Bock?» Dabei lässt er seine Finger auf dem Rücken seines Partners tanzen. Beim Wort «Bock» bleibt eine gewisse Anzahl Finger auf dem Rücken. Wie viele Finger spürst du?

Eine Verlängerung des Spiels wird oft bei kleineren Kindern gemacht, die das lustig finden. Der Hintere sagt: «Hast es (nicht) erraten – ’s gibt ’nen schlechten/guten Braten. Messer oder Gabel?» Gemäss dem Wunsch des Vorderen macht man Stech- oder Schneidebewegungen auf dem Rücken.

Starschnitt

Wähle ein Bild in einer Zeitschrift, einer Zeitung, einem Bilderbuch oder aus einem Comic aus. Schau es genau an. Achte auf Körperhaltung, Blickrichtung, Gesichtsausdruck einer Person auf dem Bild. Stelle diese Person nach und bleibe in dieser Position.

Wer errät, auf welcher Seite der Zeitschrift diese Person zu finden ist? Variante: Spiele das Standbild als Szene mit oder ohne Geräusche weiter.

Goalietraining

Stellt euch zu zweit im Abstand von rund fünf Metern einander gegenüber auf. Spieler A gibt vor, Spieler B reagiert. A schiesst den Ball pantomimisch, zum Beispiel mit dem rechten Fuss, übers Kreuz links hoch. B streckt die Arme rechts hoch, um den Ball zu fangen. Oder: A streckt die Hände rechts hoch. B spielt den Ball mit dem rechten Fuss in die Hände von A.

Versucht es mit mehr Tempo.

Weitere Artikel für unsere jüngsten Leser finden Sie hier: