Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BEZIEHUNG: Warum wollen Männer immer nur ins Bett mit mir?

Ich (w, 25) erlebe immer wieder dasselbe: Zuerst zeigen Männer sehr viel Interesse an mir, laden mich zum Essen oder zu einem Kinobesuch ein. Meist wollen sie darauf mit mir ins Bett. Doch nach ein oder zwei Treffen brechen sie den Kontakt ab. Ich dagegen hoffe immer, dass daraus etwas Festes wird. Was mache ich falsch?
Eugen Bütler, Luzern
Bild: LZ

Bild: LZ

Was Sie erleben, ist für Sie verständlicherweise frustrierend. Wenn ich Ihre Situation betrachte, frage ich mich, ob Sie mit einer neuen Bekanntschaft vielleicht nicht doch etwas zu schnell intim werden. Ich möchte Ihnen dabei nicht zu nahe treten. Doch scheint mir hier eine Neuausrichtung hilfreich.

Es gibt Männer, welche Beziehung und Liebe als Spiel und Frauen, mit denen sie schlafen, als Trophäe betrachten. Genauso gibt es natürlich Männer, die auf der Suche nach einer Partnerin sind, sich aber noch nicht so schnell entscheiden können und deshalb rasch wieder wechseln. Wieder andere haben vielleicht einfach Angst, sich zum momentanen Zeitpunkt zu binden.

Ihre Sehnsucht, endlich einen Partner zu haben, veranlasst Sie dazu, schon zu Beginn «alles» zu geben. Sie verschenken Ihre Liebe und lassen sich relativ schnell auf Intimität und Sex ein. Sie leiden dann darunter, wenn die Beziehung so schnell zu Ende geht.

Interesse erfragen

Ich empfehle Ihnen deshalb als Erstes: Fragen Sie einen Mann, der sich für Sie interessiert, ob er eine feste Beziehung sucht. Warten Sie dann seine Antwort ab, bevor Sie sich intim und sexuell auf ihn einlassen. Es kann nämlich durchaus sein, dass beide unausgesprochen von völlig verschiedenen Erwartungen ausgehen.

Überlegen Sie sich dann in einem weiteren Schritt, warum Sie sich einen Partner wünschen, was Sie damit verbinden. Wollen Sie von einem Mann in Ihrer Eigenart gesehen und geliebt werden? Wünschen Sie sich eine Familie, und wollen Sie Kinder? Geht es Ihnen darum, sich irgendwo anzulehnen und nicht allein zu sein? Oder haben Sie Lust, die Abenteuer des Lebens mit einem guten Kumpel zu teilen?

Die Antworten zeigen Ihnen, welche Eigenschaften ein Partner für Sie haben müsste. Und was gar nicht geht. Was ist für Sie das Schönste, das Sie sich vorstellen könnten? Sie brauchen dabei nicht allzu konkret zu werden. Es genügt, wenn Sie das Glücksgefühl, das die Vorstellung bei Ihnen auslöst, kultivieren und so Ihre Seele «auf Empfang» schalten.

Etwas wählerischer sein

Ebenso empfehle ich Ihnen, gut zu sich zu sein. Entwickeln Sie Ihre Selbstliebe. Seien Sie gut zu sich. Und werden Sie ruhig etwas wählerischer in Bezug auf Männer. Bestimmen Sie selbstbewusst, wann und wie Sie sich einlassen wollen. Stehen Sie ganz zu Ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten, aber auch Grenzen.

Anziehungskraft entsteht, wenn Sie gut in sich selber verwurzelt sind und sich selber voll bejahen können. Das strahlt aus. Um das zu fördern, brauchen Sie vielleicht nicht sofort einen Partner, sondern eher ein paar gute Freundinnen, die Sie darin unterstützen. Wenn Sie so gut mit sich selber und mit andern Menschen verbunden sind, werden Sie wahrscheinlich fast wie von selber einen Partner anziehen, der zu Ihnen passt. Wobei es dafür immer auch ein wenig Glück braucht.

Eugen Bütler, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.