Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GARTEN: Darf ich Speisereste in den Kompost geben?

Ich gebe Speisereste (auch Gekochtes, Fleischreste), Bananen-, Zitrusfrüchte-, Eierschalen in den Kompost. Nun wurde ich gerügt, dass nur Zweige, Blätter, Gras und sonstige Pflanzen in die Grünabfuhr gehören. Stimmt das?
Andrea Oelhafen, Luzern
Speisereste können durch Mikroorganismen abgebaut werden. Sie müssen jedoch fachgerecht in den Kompost eingebracht werden. (Bild: Imago)

Speisereste können durch Mikroorganismen abgebaut werden. Sie müssen jedoch fachgerecht in den Kompost eingebracht werden. (Bild: Imago)

Zunächst stellt sich die Frage, ob das Grüngut dem hauseigenen Kompost zugeführt oder der Grünabfuhr mitgegeben wird. Ist Letzteres der Fall, müssen die Vorschriften der Grünabfuhr/des Betreibers der Kompostieranlage befolgt werden. In der Region Luzern, wo der Gemeindeverband Real das Grüngut abholt, sind Speisereste im Kompost aus hygienischen Gründen nicht erwünscht (Infos auf Ihrer Gemeinde).

Selber kompostieren

Grundsätzlich lassen sich alle organischen Reststoffe aus Küche und Garten durch Mikroorganismen (Bakterien, Pilze, Algen, Protozoen) zu Humus verarbeiten und so in den natürlichen Kreislauf zurückführen. Voraussetzung ist ein sachgerechtes, sorgfältiges Vorgehen. Es sollte nicht um die Entsorgung von Grünabfällen gehen, sondern eben um das Kompostieren. Dabei spielen das Kohlenstoff (C)-Stickstoff (N)-Verhältnis, der Sauerstoffgehalt und die Feuchtigkeit eine wichtige Rolle. So können etwa Hobelspäne, wie Einstreu für Kleintiere, kompostiert werden. Aus hygienischen Gründen sollte nur Kleintiermist pflanzenfressender Tiere kompostiert werden. Da Holzfasern kaum verrotten, was mit dem C/N-Verhältnis zusammenhängt, müssen die Späne mit genügend Frischmaterial vermischt werden. Auch das Zerkleinern und Mischen der Ausgangsstoffe sowie das Zudecken des Komposts sind von grosser Bedeutung. Mikroorganismen können die organischen Reststoffe nur zeitnah abbauen, wenn diese zerkleinert worden sind beziehungsweise eine Schnittstelle aufweisen, die angegriffen werden kann. Gelangen Reststoffe unzerkleinert in den Kompost, werden diese kaum zersetzt, was zu Fäulnis führt. Mikroorganismen leben im Innern des Rottekörpers, wo es feucht und dunkel ist. Daher ist es wichtig, dass die organischen Reststoffe gut in den Rottekörper eingebracht werden.

Früchteschalen

Zitrusfrüchte- und Bananenschalen können problemlos kompostiert werden, wenn gewisse Regeln beachtet werden. Auf der Aussenseite der Fruchtschalen gibt es Abwehrstoffe, die die intakte Frucht vor dem biologischen Abbau schützen. Werden also kaum zerkleinerte Früchte/Schalen in den Kompost gegeben, können diese von den Mikroorganismen schlecht angegriffen und abgebaut werden.

Eierschalen

Eierschalen bestehen hauptsächlich aus Kalk und unterliegen grösstenteils chemisch-physikalischen Verwitterungs­prozessen. Darum dauert es relativ lange, bis sie sich zersetzt haben. Werden Eierschalen kompostiert, was durchaus möglich ist, sollten sie in kleine Splitter zerdrückt in der Rottemasse verteilt werden.

Speisereste, Fleisch, Fisch

Nur wenn die Anwesenheit von Ratten in der Umgebung ausgeschlossen werden kann, steht dem Kompostieren von Speiseresten nichts im Wege. Aber auch hier gilt ein sachgerechtes, sorgfältiges Vorgehen. Die Speisereste sollten vor dem Kompostieren mit etwas Häckselgut vermischt und anschliessend in die Rottemasse gut eingearbeitet werden. Bei der Benutzung eines Gemeinschaftskompostes empfiehlt sich das Kompostieren von veredelten Speisen sowie Fleisch und Fisch nicht – hier kommt es schnell zu einer Anhäufung von Resten, was üble Gerüche und schlechte Qualität zur Folge hat.

Andrea Oelhafen, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.