Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PFLANZEN: Amaryllis: Wie verhindere ich das Blühen im Sommer?

Ich hatte zu Weihnachten mehrere Amaryllis, die wundervoll geblüht haben. Wie muss ich sie nun behandeln, dass sie erst an der nächsten Weihnacht wieder blühen? Ich hatte schon Knollen, die bereits im Sommer blühten.
HARROGATE, ENGLAND - APRIL 19: An amaryllis is prepared for display on the eve of the opening day of the Harrogate Spring Flower Show at the Great Yorkshire Showground on April 19, 2017 in Harrogate, England. Enthusiasts and nurseries are staging displays of their flowers and plants at the Harrogate Spring Show organised by the north of England Horticultural Society. The premier gardening event of the north attracts thousands of horticulturalists to view it's show gardens and Spring floral displays between between 20-23 April 2017. (Photo by Christopher Furlong/Getty Images) (Bild: Christopher Furlong (Getty Images Europe))

HARROGATE, ENGLAND - APRIL 19: An amaryllis is prepared for display on the eve of the opening day of the Harrogate Spring Flower Show at the Great Yorkshire Showground on April 19, 2017 in Harrogate, England. Enthusiasts and nurseries are staging displays of their flowers and plants at the Harrogate Spring Show organised by the north of England Horticultural Society. The premier gardening event of the north attracts thousands of horticulturalists to view it's show gardens and Spring floral displays between between 20-23 April 2017. (Photo by Christopher Furlong/Getty Images) (Bild: Christopher Furlong (Getty Images Europe))

Zum Verständnis lohnt sich ein Blick in die Besonderheiten der Amaryllispflanzen. Dass sie Zwiebelpflanzen sind, ist auf den ersten Blick erkennbar, ragt doch das dicke zwiebelförmige Speicherorgan zur Hälfte aus dem Topf. Viele Pflanzen überdauern «harte Zeiten» – etwa die Wintermonate – in Form von Zwiebeln. Der gefrorene Boden macht es beispielsweise den heimischen Narzissen unmöglich, Wasser und Nährstoffe zu erhalten. Um nicht zu verhungern, speichern sie ihre Nährstoffe in Zwiebeln.

Die Amaryllis stammt allerdings ursprünglich aus Südamerika. Hier sind lange regenfreie Trockenperioden die Regel. Die Amaryllis legt ihr Nährstoffdepot als Zwiebel an, damit sie in dieser «harten Zeit» nicht verdurstet.

Damit Ihre Amaryllis auch am nächsten Weihnachtsfest wieder blühen, müssen deren drei Jahresphasen eingehalten werden: das Wachstum, die Blüte und die Ruheperiode.

Praktisch geschieht das folgendermassen: Während der Blütephase (an Weihnachten) stehen die Pflanzen idealerweise an einem hellen Standort ohne direkte Sonne bei 18 bis 20 Grad. Giessen Sie regel-, aber nicht übermässig, indem Sie den Untersetzer mit Wasser füllen. Wenn sich der Erdballen richtig vollgesogen hat, kippen Sie überschüssiges Wasser weg – so vermeiden Sie Staunässe. Ist der Ballen nach ein paar Tagen abgetrocknet, wiederholen Sie den Vorgang.

Nach dem Verblühen

Sind die Amaryllis verblüht, schneiden Sie die alten Blütenstände inklusive Stiel ab. Jetzt werden die Pflanzen damit beginnen, zusätzliche Blätter zu produzieren – dafür brauchen sie Energie. Daher also weiterhin giessen und zusätzlich einmal in der Woche mit Flüssigdünger düngen. Ein luftiger, sonniger Standort auf der Fensterbank oder – sobald es frostfrei ist – ein halbschattiger Platz im Freien werden jetzt geschätzt.

Ab August startet die Trocken-/Ruheperiode, die die Pflanzen aus ihrer subtropischen Heimat kennen. Giess- und Düngemassnahmen sind jetzt zu beenden. Bringen Sie die Pflanze an einen dunklen, zirka 15 Grad kühlen Ort, etwa in den Keller. Die Amaryllispflanze zieht nun die in den Blättern gesammelten Nährstoffe in die Zwiebel zurück, das Laub färbt sich braun und vertrocknet. Bis zirka Ende Oktober dürfen die Pflanzen ruhen. Danach können Sie sie wieder an einen hellen, warmen Standort stellen und mit dem mässigen Giessen beginnen. Für den Extra-Kick Energie topfen Sie die Pflanzen in frische Erde. Haben sich über die Sommermonate Tochterzwiebeln gebildet, können diese in Extra-Töpfe gepflanzt werden. Sie werden nach etwa drei Jahren erstmals blühen. Wichtig ist, dass die Zwiebel maximal zur Hälfte aus der Erde ragt. Als Dankeschön für Ihre Mühen werden Ihre Amaryllispflanzen Sie ab Dezember mit prächtigen Blüten belohnen.

Ruhephase entscheidend

Blühen Amaryllis bereits im Sommer, sind ihre Blühphasen durcheinandergeraten. Da die Blüte durch die Ruhephase ausgelöst wird, muss diese zum richtigen Zeitpunkt erfolgen. Werden die Zwiebeln zu trocken oder zu kühl gehalten, schalten sie auf Ruhemodus. Wenn die Bedingungen dann wieder ideal sind, fangen sie an zu blühen, was durchaus im Sommer auf dem Balkon der Fall sein kann. Darum ist die korrekte Behandlung nach der Blüte so wichtig.

Othmar Ziswiler

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.