Ratgeber

Was soll man trinken bei sportlicher Betätigung?

Ich (w, 36) bin leidenschaftliche Hobbysportlerin, gehe oft ins Fitnessstudio und jogge regelmässig, auch als Training für Läufe (Halbmarathon). Meine Fragen: Was soll man vor, während und nach sportlicher Leistung trinken? Was wird für Kinder und Jugendliche empfohlen? Und was ist von isotonischen Getränken zu halten?

Irene Brechbühl*
Drucken
Teilen

Grundsätzlich haben wir für sportliche Tätigkeiten von bis zu einer Stunde genügend Flüssigkeitsreserven. Auch die Mineralsalze, welche in dieser Zeit über den Schweiss ausgeschieden werden, können nach dem Sport problemlos wieder ausgeglichen werden.

Vor dem Sport ist zu empfehlen, nicht zu viel aufs Mal zu trinken, denn mit einem gefüllten Magen ist der Körper nicht voll leistungsfähig. Trinken kann also nicht vorgeholt werden. Somit gilt als Faustregel, rund 0,5 bis 1 Liter Flüssigkeit in kleinen Schlucken verteilt über eine Stunde körperlicher Anstrengung verteilt zu trinken.

Irene Brechbühl, Migros-Fitnesspark Allmend, Luzern

Irene Brechbühl, Migros-Fitnesspark Allmend, Luzern

Die Getränke sollten ungekühlt und frei von Kohlensäure sein, weder zu süss noch zu sauer. Ideal ist lauwarmes, stilles Wasser. So kann der Magen ohne zusätzlichen Energieaufwand den Körper rasch mit Flüssigkeit versorgen. Wer stilles Wasser nicht mag, für den eignen sich ungesüsster Tee oder Gemüsesaft als Alternative.

Ab einer Stunde intensivem Sport können zuckerhaltige oder isotonische Getränke eine sinnvolle Ergänzung sein. Isotonische Getränke haben den Vorteil, dass sie Natrium und andere Mineralstoffe enthalten, die über das Schwitzen verloren gehen und so dem Körper wieder zugeführt werden können. Natrium beispielsweise ist wichtig für den Blutdruck, die Nervenzellen sowie die Muskulatur.

Isotonische Getränk selber machen

Ein isotonisches Getränk können Sie auch ganz einfach selber herstellen: Zum Beispiel mit Apfelsaft (1/3), stillem Mineralwasser (2/3) und einer Prise Salz (0,5 g/l).

Bei Kindern und Jugendlichen gilt: Wasser oder ungesüsster Tee (z.B. Früchte- oder Kräutertee) ist die beste Wahl. Nicht geeignet sind grüner und schwarzer Tee, Energydrinks, Kaffee und Cola, da Kinder auf Koffein mit Unruhe, Schwindel, Herzrasen, Erbrechen sowie Schlafstörungen reagieren können.

Softgetränke wiederum enthalten verhältnismässig viel Zucker und zudem Kohlensäure, was in Kombination kein geeignetes Sportgetränk darstellt. Die oben beschriebene Mischung mit Apfelsaft ist als Alternative auch bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt. Diese selber hergestellte Apfelschorle enthält keine Kohlensäure, hat jedoch einen höheren Zuckeranteil als Wasser oder ungesüssten Tee.

In jedem Fall ist es wichtig, auch nach der Anstrengung weiterhin reichlich zu trinken, um den Flüssigkeitshaushalt des Körpers wiederherzustellen und den Körper mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. Die empfohlene Flüssigkeitsmenge variiert je nach Person, Leistung, Temperaturen und äusseren Einflüssen.

Abschliessend ist zu empfehlen, die verschiedenen Getränke auszuprobieren und individuell zu schauen, welche am bekömmlichsten sind und mit welchen man sich am wohlsten fühlt.

* Irene Brechbühl ist Leiterin des Migros-Fitnessparks Allmend, Luzern,
www.migros-fitness.ch

Lesen Sie auch:
Ratgeber

Wie wasche ich, wenn ich die Umwelt schonen will?

Wir waschen jede Woche mehrmals. Da frage ich mich schon, wie ich dabei die Umwelt schonen kann? Das Angebot an Wasch- und Hilfsmitteln ist ja riesig. Was davon ist wirklich nötig? Wie verhält es sich beispielsweise mit Entkalkern? Braucht es diese denn bei jeder Wäsche?
Monika Neidhart*
Ratgeber

Wie gelingen mir meine Fischgerichte besser?

Eigentlich bin ich eine mutige Köchin. Doch das Zubereiten von Fisch bereitet mir manchmal Probleme. So fielen mir kürzlich meine Flunderfilets beim Pochieren auseinander. Hätten Sie mir ein paar Tipps, wie Fischgerichte garantiert gelingen?
Herbert Huber*
Ratgeber

2. und 3.Säule: Wie kann ich Konkubinatspartner begünstigen?

Ich (52, w, gesch., ein Sohn) lebe im Konkubinat. Ich habe eine gute Pensionskasse und habe immer den Maximalbeitrag in die Säule 3a einbezahlt. Kann ich das Guthaben der Pensionskasse sowie diejenigen der Säule 3a meinem Partner vermachen, falls mir etwas zustösst, oder fällt das alles in meinen Nachlass?
Marco Trüssel*