Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ratgeber

Was ziehe ich im Sommer in Oper und Konzert an?

Ich bin in eine Nachmittagsvorstellung in ein Opernhaus im nahen Ausland eingeladen. Kann meine Kleidung hier etwas legerer sein? Ich möchte nämlich nur mit kleinem Gepäck reisen. Auch besuche ich öfter mal klassische Konzerte. Welche Garderobe ist bei diesen angemessen, sei es im Sommer oder im Winter?
Doris Pfyl*

Ihren Wunsch, mit kleinem Gepäck zu reisen, kann ich gut nachvollziehen. Es ist herrlich, mit wenig Ballast unterwegs zu sein. Aber für die von Ihnen geschilderte Situation gibt es keine «Entwarnung» meinerseits. Schliesslich haben Sie bei Ihrem Städtetrip Grosses vor. Ein Opernbesuch ist ein nicht alltägliches Erlebnis. Sie geniessen ein Gesamtkunstwerk aus Musik, Gesang und Theater, in wunderschöner Umgebung. Das alles macht Oper so einzigartig.

Doris Pfyl.

Doris Pfyl.

Auch wenn Sie als Touristin einen gewissen Bonus betreffend Garderobe haben: Ihr Vorhaben bedingt bekleidungstechnisch einige Überlegungen. Bedenken Sie, dass Ihre Kleidung ein Zeichen von Anerkennung und Respekt ist, gegenüber den Künstlern auf der Bühne, den Musikern im Orchestergraben und nicht zuletzt der Lokation. Underdressed in der Oper zu erscheinen, hat etwas Abwertendes.

Es gehört sprichwörtlich zum guten Ton, sich schick zu machen für Oper und Konzert. Deshalb soll Ihr Outfit nicht alltäglich und schon gar nicht casual ausfallen. Jeans und Shirts sind tabu, genauso wie Faserpelz und Wanderhose. Und auch bei schönstem Sommerwetter: Lassen Sie die Finger von kurzen Hosen und bequemen Sandaletten. Die kommen beim Sightseeing in den Einsatz, aber keinesfalls im Konzertsaal. Das gilt selbstverständlich auch für Ihre männliche Begleitung.

Und auch wenn es sich um eine Nachmittagsvorstellung handelt: Eleganz ist gefragt. Allerdings können Sie die ganz grosse Robe – in Form eines langen Abendkleids – getrost zu Hause lassen. Das gilt im Übrigen auch für den Abend. Ein schicker Hosenanzug, kombiniert mit einem glamourösen Top, wäre eine Variante. Der Blazer des Anzugs bereichert Ihre Garderobe so oder so. Zur Jeans kombiniert, kann er vielseitig eingesetzt werden.

Auch das kleine Schwarze oder ein schlichtes, einfarbiges Cocktailkleid sind tolle Varianten für Oper oder Konzert – sei es am Nachmittag oder am Abend. Ziehen Sie Hosen einem Kleid vor, dann setzen Sie auf eine hübsche Bluse – etwa mit Rüschen – und eine elegante dunkle Hose. Packen Sie auch noch einen Pashmina- Schal ein. Dieser beansprucht nicht viel Platz im Koffer und leistet allgemein gute Dienste.

Eine Clutch für die Bonbons

Zu diesen Outfits passen Silber- oder Goldschmuck und mittelhohe Pumps. In einer Clutch finden Taschentücher, Geld und Hustenbonbons Platz. Grosse Handtaschen oder Rucksäcke können unter den Sitzen des Konzertsaals nicht verstaut werden und verkommen zu Stolperfallen.

An dieser Stelle noch ein Tipp für das Kofferpacken: Plastikfolie oder Seidenpapier zwischen die verschiedenen Schichten gelegt, verhindert wirkungsvoll das Knittern der Kleider. So kommt Ihre Operngarderobe garantiert makellos in der von Ihnen gewählten Destination an.

* Doris Pfyl ist Knigge-Trainerin, Farb- und Modestilberaterin, Ausbildnerin des Schweizer Fachverbands FSFM; www.imagemodestil.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.