Weshalb kann es zu einem Eisenüberschuss kommen?

In den Medien ist immer wieder von Eisenmangel die Rede. Wie ich (m, 62) selber erfahren musste, gibt es aber auch das Gegenteil, also ein Zuviel an Eisen. Die sogenannte Hämochromatose wird durch Aderlass behandelt, die bei mir erfolgreich eingesetzt wird. Mich interessieren mehr Hintergründe zu dieser Krankheit.

PD Dr. med. Andreas Himmelmann*
Hören
Drucken
Teilen

Wie bei vielem im Leben ist auch beim Eisen alles eine Frage der Menge. Eisen ist für unseren Körper einerseits lebenswichtig, ist aber zu viel davon vorhanden, kann es toxisch, also schädlich, wirken.

Während Eisenmangel den meisten Menschen ein Begriff ist, ist die Eisenspeicherkrankheit Hämochromatose weniger bekannt. Es handelt sich dabei um eine Stoffwechselerkrankung, bei der der Körper mehr Eisen aufnimmt, als er eigentlich braucht. Die Erkrankung ist genetisch bedingt, und ungefähr eine von 200 Personen hat die Veranlagung dazu – was aber noch nicht bedeutet, dass man daran auch erkrankt. Zum Vergleich: Einen Eisenmangel findet man in Europa bei 5 bis 10 Prozent der Bevölkerung, bei Frauen im gebärfähigen Alter sogar bei fast 20 Prozent.

PD Dr. med. Andreas Himmelmann

PD Dr. med. Andreas Himmelmann

Ein weiterer Grund, weshalb die Eisenspeicherkrankheit weniger bekannt ist, sind die fehlenden oder erst spät auftretenden Symptome. Diese zeigen sich in Form von Gelenkentzündungen oder Lebererkrankungen. Ein weiteres Indiz kann auch Müdigkeit sein, der aber natürlich auch verschiedenste andere Ursachen zugrunde liegen können. Um die Eisenspeicherkrankheit zu diagnostizieren, bestimmt der Hausarzt zuerst den Ferritinwert. Ferritin ist die Speicherform von Eisen. Fällt der Wert auffallend hoch aus, ist dies ein Hinweis für die Krankheit. Um die Diagnose zu stellen, wird dann ein Gentest durchgeführt. Bei Bestätigung der Diagnose ist in der Regel eine Behandlung zwingend. Tut man nichts dagegen, kann das überschüssige Eisen die Organe angreifen. Das Hauptproblem sind dabei Entzündungen und Vernarbungen der Leber (Leberzirrhose).

Therapie funktioniert wie regelmässige Blutspende

Therapie der Wahl sind Aderlässe, die wie eine Blutspende funktionieren. Indem dem Körper Blut entnommen wird, kann der Eisengehalt in den Organen gesenkt werden. Wichtig ist, dass die Aderlässe lebenslang durchgeführt werden. So kann der Eisen­gehalt auf normalem Niveau gehalten und die Erkrankung gut behandelt werden.

Eine eisenarme Diät ist hingegen wenig sinnvoll: Aufgrund des hohen Eisen­gehalts in der Nahrung wären die Einschränkungen so gross, dass die Diät kaum praktikabel ist. Alkohol sollte in Massen konsumiert werden, um die Leber nicht zusätzlich zu belasten. Die von Ihnen im Begleitbrief beschriebenen Fuss- und Wadenkrämpfe stehen aber in keinem bekannten Zusammenhang mit hohen Ferritinwerten.

Wenn die Eisenspeicherkrankheit frühzeitig erkannt und behandelt wird, ist sie grundsätzlich ungefährlich und hat keinen Einfluss auf die Lebenserwartung. Wichtig ist die Früherkennung: Liegt bereits in der Familie die Eisenspeicherkrankheit vor, sollte man auf jeden Fall vorsorglich den eigenen Ferritinwert überprüfen lassen.

* PD Dr. med. Andreas Himmelmann ist Facharzt für Innere Medizin und
Hämatologie an der Hirslanden-Klinik St. Anna Luzern, www.hirslanden.ch/stanna

Ratgeber

Ohne Feinstrumpfhose im Kostüm – auch im Winter?

Stimmt es, dass frau keine Feinstrumpfhosen mehr trägt, weil diese aus der Mode gekommen sind? Eine junge Kollegin vertritt diese Meinung vehement. Was mich betrifft, verzichte ich im Sommer auch bei feineren Anlässen gerne auf die Feinstrumpfhose. Aber im Winter? Sehen da nackte Beine zum Kostüm nicht etwas unpassend aus?
Doris Pfyl*
Ratgeber

Frühpensionierung: Muss ich weiter AHV zahlen?

Wir (64 und 62) überlegen uns, vorzeitig in Pension zu gehen. Wir möchten die PK und die AHV vorbeziehen. Nun habe ich gehört, dass wir auch in diesem Fall Beiträge als Nichterwerbstätige zahlen müssen. Wie werden die Beiträge berechnet, und wie könnten wir diese minimieren?
Christian Marbot*
Ratgeber

Führerschein auf Probe: Welche neuen Regelungen treten in Kraft?

Mein Sohn hat dieses Jahr die Fahrprüfung erfolgreich bestanden, muss nun aber noch die Weiterbildungskurse machen. Wir haben gehört, dass es diesbezüglich neue Regelungen gibt. Ausserdem möchte die Tochter die Fahrschule mit einem «Automaten» beginnen. Kann sie später auch mit einem handgeschalteten Auto fahren?
Dr. iur. Beat Frischkopf*
Ratgeber

Seine Ex-Frau scheint ihm fast wichtiger zu sein als ich

Nach einer schmerzlichen Trennung habe ich (w, 69) einen neuen Partner gefunden. Er ist sehr charmant, aber er lässt sich nichts Kritisches sagen. Vor allem missfällt mir, dass er weiterhin eine enge Beziehung zu seiner Ex-Frau unterhält, sich wöchentlich mit ihr trifft, sich mit ihr am Telefon auch über mich unterhält, sie in aller Öffentlichkeit küsst. Mir sagt er, dass sei alles harmlos und ich sei krankhaft eifersüchtig. Was soll ich tun?
Birgit Kollmeyer*