Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Renault nimmt neuen Anlauf auf die Businessklasse

Renault startet mit dem neuen Talisman erneut einen Versuch, oberhalb des Mégane im Markt Fuss zu fassen. Ein äusserst schwieriges Unterfangen.
Kleiner Hubraum, adäquate Leistung: der Renault Talisman. (Bild Werk)

Kleiner Hubraum, adäquate Leistung: der Renault Talisman. (Bild Werk)

Im Zeitalter mit Etikettierungen wie «Premium» wird es für viele Autohersteller schwer, beispielsweise in Meggen und Umgebung überhaupt noch ein Rad auf die Strasse zu bringen. Weil man sein Auto nicht verstecken kann, gewichten viele Käufer das Image höher als die Produktqualität. Daran fehlt es dem neuen Talisman, der über seinem Vorgänger Laguna positioniert worden ist, gewiss nicht. Er steht für ein mutiges Statement a la Française: kleiner Hubraum, aber adäquate Leistung – und darum vorbildhaft im Verbrauch. Dazu zeitgemässe Innovationen, wie die Steuerung vieler Funktionen über den 8,5 Zoll grossen Touchscreen, oder die Vierradlenkung, die den Wendekreis um rund einen halben Meter reduziert.

Der Talisman fährt sich gut, entfernt sich aber in Bezug auf Abrollkomfort von der französischen Lebensart, will mit den gelobten Dynamikern gleichziehen. Dabei gibt es den Franzosen ausschliesslich mit Getriebeautomatik. Die neue Renault-Berline basiert auf dem im Frühjahr vorgestellten Espace und dürfte den einen oder anderen Fan der Marke vor die Frage stellen: trendiger Crossover oder doch traditionelle Limousine? Das Raumgefühl im Talisman ist auch hinten gut, vorne getragen von gut gelungenen Sitzen, ganz hinten durch einen grossen Kofferraum mit 605 Litern Volumen.

1,6 Liter Hubraum genügen

Die Motorenfrage ist rasch erklärt: Es gibt ausschliesslich 4-Zylinder-Turbomotoren mit 1,6 Litern Hubraum. Der Twin-Turbodiesel mit 6-Gang-Automatik (Doppelkupplungsgetriebe) ist mit 160 PS und drehmomentstark (380 Nm ab 1750/min) dotiert. Der Verbrauch mit 4,5 Litern, entsprechend 118 g/km CO2-Emissionen ist vorbildlich. Die Benzinfraktion wird mit einem ebenfalls 1,6 Liter kleinen Vierzylinder bedient, der es auf 200 PS und auf eine Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h in 7,6 Sekunden bringen soll – dies mit 5,8 Litern Verbrauch auf 100 km und 130 g/km CO2. Damit ist Renault auch mit den Hygienefaktoren bei den Leuten, vor allem bei den Flottenbesitzern. Für diese ist der Grand Tour interessant. Der Talisman Kombi wird am Salon in Genf vorgestellt, soll dann auch mit leistungsreduzierten Turbodieselmotoren ab 110 PS (3,6 l/100 km; 95g/km CO2) und manueller 6-Gang-Schaltung erhältlich sein.

Die Talisman Berline mit vier Türen und klappbaren Fondsitzen ist als Diesel ab 36 500 Franken erhältlich, die topausgestattete Version Initiale kostet 46 300 Franken, der 200 PS kräftige Benziner ist ab 36 400, respektive als Initiale ab 43 000 Franken zu kaufen. Der Grand Tour mit 110-PS-Turbodiesel und Sechsganggetriebe soll bereits ab 34 600 Franken verfügbar sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.