Sardinien, beinahe ein Kontinent

Drucken
Teilen

ANREISE Für diejenigen, die auf die Insel fliegen und eine individuelle Rundreise planen: In Olbia oder Cagliari sind alle grossen Mietwagenfirmen vertreten. Für die Anfahrt mit dem eigenen Auto bietet Corsica & Sardinia Ferries ab Italien (Livorno, Genua etc.) und Frankreich eine Vielzahl von täglichen Verbindungen an (www.corsicaferries.com).

UNTERKUNFT Die Insel bietet eine grosse Auswahl an Hotels, B & Bs und Agrotourismus. Hoteltipp an der Ostküste: Tirreno Resort, Schweizer Hotelanlage in Orosei Reisezeit Besonders schön ist es im Früh- oder Spätsommer (und Herbst), wenn die Insel bunt wird – die Töne reichen dann von hellgrün über gelbbraun bis eisblau. Im April, Mai, Juni, September und Oktober locken schönes Wetter, laue Winde, wenig Gäste und Temperaturen um die 20 bis 25 Grad.

KULTUR Die Insel ist in Geografie, Geschichte, Flora und Fauna so vielfältig, dass der sardische Autor Marcello Serra in den 1950er-Jahren das geflügelte Wort «Sardegna, quasi un continente» («Sardinien, beinahe ein Kontinent») prägte. Das Sardische ist eine eigenständige romanische Sprache mit vielen Varianten.