Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Mit 20 war ich schrecklich»

Hecht-Sänger Stefan Buck über Peinlichkeiten, seine Mutter und den schönsten Moment seines Lebens.
Michael Graber
Hecht-Sänger Stefan Buck an den Swiss Music Awards. (Bild: Lara Abderhalden)

Hecht-Sänger Stefan Buck an den Swiss Music Awards.
(Bild: Lara Abderhalden)

Der Song «Locherguet» aus dem 2018 erschienenen Hecht-Album «Oh Boy» ist voller Fragen. Ein paar von ihnen haben wir herausgepickt und Sänger Stefan Buck zum Beantworten vorgelegt.

Was esch för dech de perfekti Tag?

Ganz unspektakulär mit der Familie ­etwas machen. Nix Besonderes, aber den ganzen Tag mit ihnen zusammen sein. Etwa am See sein. Und noch perfekter: am Abend noch ein Konzert spielen. (lacht)

Hesch ergendwie en Vermuetig, wie wersch stärbe?

Ja, wir sind leider etwas Herzinfarkt-­gefährdet in der Familie. Ich denke, dass wird es dann mal sein.

Besch nöch mit dinere Muetter?

Ja. Ich bin nahe, vor allem auch seit ich selber eine Familie habe.

Vo was träumsch scho lang, ond wieso heschs immer nonig gmacht?

Vielleicht das Leben noch etwas konsequenter zu leben und all die Dinge, wie dreimal abgesichert zu sein, etwas sein zu lassen.

Was esch dini schönsti Erinnerig?

Die schönste ist definitiv die Geburt meiner Kinder.

Ond was esch der immer no sehr piinlich?

Wie ich mich als den Geilsten gefühlt habe, so mit 20 Jahren. Schrecklich.

Wenn dis Huus brönnt, was nehmsch mit?

Abgesehen von den Bewohnern: meinen Mac.

Ond wenn heschs letzte Mol vor öpperem brüelet?

Vor meiner Frau. Ich habe den Film «Lion – Der lange Weg nach Hause» ­gesehen.

Ond wennd chönnsch wönsche, was morn besser chönntsch, denn säg, was för en Wonsch wär das?

Ich würde all die schreienden Impulse von aussen besser abschalten können. Instagram, Facebook, Meetings, Termine. Alles weg. Kann ich leider überhaupt nicht. Noch nicht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.