Was man über Kaviar wissen sollte

Küchenlatein

Merken
Drucken
Teilen

– Dosen beim Transport und im Kühlschrank nicht direkt mit Eis in Verbindung bringen. Mit Luftfolien vor gefrorenen Kühlelementen schützen.

– Am besten in der Null-Grad-Zone des Kühlschranks aufbewahren, maximal bei 5 °C. Frisch abgepackt ist Kaviar ohne Konservierungsstoffe ungeöffnet rund zwei Monate haltbar.

– Eine Viertelstunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, damit sich das Aroma entfaltet, aber erst unmittelbar vor dem Verzehr öffnen, da Licht, Luft und Wärme schaden.

– Mit einem Löffel aus Perlmutt, Schildpatt, Holz, Horn oder Gold vorsichtig aus der Dose heben, um die Eier nicht zu zerdrücken. Silber und Edelstahl oxidieren und beeinträchtigen den Geschmack.

– Pur oder mit zurückhaltender Begleitung servieren, etwa auf gebuttertem Toast, getoasteten Baguette- oder Briochescheiben, Blinis, Pellkartoffeln, wachsweichen (Wachtel-)Eiern oder Steaks, nach Belieben mit einem Klecks Sauerrahm toppen.

– Champagner oder trockenen, eleganten Weisswein wie Chablis, Pouilly fumée oder Sancerre dazu kredenzen. (isi)