Weit über das Onsernonetal schaukeln

Ein Paar hat im Tessin sechs Riesenschaukeln installiert. Mit der grossen Resonanz auf ihr Projekt haben sie selbst nicht gerechnet.

Gerhard Lob
Drucken
Teilen
Elisa Cappelletti (23) und Fabio Balassi (27) auf einer ihrer Schaukel in Nara im Bleniotal.

Elisa Cappelletti (23) und Fabio Balassi (27) auf einer ihrer Schaukel in Nara im Bleniotal.

Swingtheworld

Die Idee ist eigentlich ganz simpel. Doch man muss darauf kommen. Den beiden Tessinern Elisa Cappelletti (23) und Fabio Balassi (27) ist genau dieses Unterfangen gelungen. An mehreren schönen Stellen des Tessins haben sie gigantische Schaukeln installiert, die in diesem Sommer zu einer regelrechten Attraktion geworden sind. Swing the world heisst das Projekt, das unter dem gleichnamigen Hashtag in den sozialen Medien unzählige Posts und Kommentare kreiert hat.

Instagram-tauglich müssen die Orte sein

Am Anfang wollte das junge Paar eigentlich nur eine Schaukel für den Garten des Hauses von Fabio Balassi in Lionza im Centovalli basteln. «Als wir die Schaukel angefertigt haben, kamen wir auf die Idee, sie an einem Ort zu installieren, die auch ein perfektes Foto ermöglicht», hat Cappelletti in mehreren Interviews zum Ursprung des Projekts erzählt. Als Ort wählten die beiden den pittoresken Weiler Foroglio im Bavonatal, zu Füssen des dortigen Wasserfalls. Das Setting war perfekt, «Instagram-tauglich», wie die beiden Initianten sagen.

Das kommt nicht von ungefähr: Elisa Cappelletti hat visuelle Kommunikation studiert, Fabio Balassi ist Konstrukteur und Video-Maker. Beide haben eine Leidenschaft für die Fotografie. Und tatsächlich sind ihre Bilder hochprofessionell.

Mit dem Helikopter auf dem Pizzo Zucchero das Schaukelgestell transportiert

Was spielerisch begann, hat sich Schritt für Schritt ausgeweitet. Zwischen hochgewachsenen Bäumen werden die 18 Millimeter starken, handgewobenen Seile befestigt, das Sitzbrett aus Kastanienholz wird ebenfalls handgefertigt, ist zwischen 80 und 100 Zentimeter breit, damit auch ein Paar dort Platz findet, Maximallast 150 Kilogramm. Ein kleines Holzschild verweist darauf, dass die Nutzung auf eigene Verantwortung erfolgt. Inzwischen gibt es sechs Spots im ganzen Kanton und mittlerweile dienen nicht nur Bäume als Aufhängung. Am Shaka Beach von Vira Gambarogno am Lago Maggiore hat man ein Holzgerüst in den See eingelassen, um über dem Wasser zu schwingen. Auf dem Pizzo Zucchero hoch oben im Onsernonetal wurde mit Hilfe eines Helis ebenfalls ein gesamtes Schaukelgestell installiert.

Wasserschaukel am Shaka Beach von Vira Gambarogno am Lago Maggiore.

Wasserschaukel am Shaka Beach von Vira Gambarogno am Lago Maggiore.

Nicht immer lassen sich die Schaukeln so leicht erreichten wie in Foroglio im Bavonatal. In Nara im Bleniotal, wo sogar zwei Schaukeln installiert wurden, muss man 40 beziehungsweise 50 Minuten marschieren, um die Spots zu erreichen. Das gehört eigentlich zur Philosophie des Projekts. Es sollen auch unbekannte Orte erschlossen werden.

Im Verzascatal der Ansturm auf die Schaukel zu gross

In der Südschweiz verbreitete sich die Kunde von den Riesenschaukeln durch traditionelle und soziale Medien wie ein Lauffeuer. «Ich hätte nicht mit einer solchen Resonanz gerechnet», räumte Fabio Balassi in einem Interview ein. Tatsächlich musste das Paar sogar eine Schaukel wieder abbauen – in Sonogno im Verzascatal –, weil der Andrang in der Covid-Zeit zu gross geworden war. In Tourismuskreisen war anfänglich Skepsis zu spüren gegenüber dieser Privatinitiative.

Schaukeln werden zu Besuchermagneten

Doch mittlerweile haben viele Touristiker erkannt, welchen Werbeeffekt eine solche Schaukel haben kann. «Die Schaukeln von Swing the World finden sowohl bei Tessinern wie auch bei unseren Gästen grossen Anklang und sind ein regelrechter Besuchermagnet geworden, vor allem beim jüngeren Publikum», meint Jutta Ulrich, Sprecherin von Ticino Turismo. Vielleicht werden bald ihre Kollegen in der Deutschschweiz Ähnliches sagen. Denn Elisa Cappeletti und Fabio Balasssi möchten ihre Initiative ennet des Gotthards ausweiten.

www.swingtheworld.ch