Getestet

Zu Vogelgezwitscher und Sonnenaufgang aufwachen – dieser Wecker machts möglich

Mit dem Somneo-Sleep-Wecker werden Morgenmuffel so sanft geweckt wie nur möglich. Unsere Autorin stört sich aber am seltsamen Design des Gadgets.

Katja Fischer De Santi
Hören
Drucken
Teilen

Bild: zvg

Diese Lampe sieht zwar leicht hässlich aus, dafür kann sie zwitschern, atmen, messen, wecken und einem jederzeit einen Sonnenaufgang vormachen. Eine richtige Wunderlampe, dieses Somneo Sleep and Wake-Up Light.

Besser einschlafen und aufwachen soll man damit, schreibt der Hersteller Philips. Und tatsächlich: Das runde Ding bringt schon am ersten Morgen nach der einfachen Installation das Schlafzimmer in sanften Rottönen zum Leuchten.

Bevor Punkt sieben Uhr das programmierte Vogelgezwitscher startet. Man wähnt sich im tropischen Urwald und nicht im stockdunklen Schlafzimmer. Per Touchscreen an der Lampe oder mit der dazugehörigen App kann man wählen, nach welcher Art Sonnenaufgang einem denn wäre, wie lange er dauern soll, wie hell es werden darf. Und neben Vögeln könnten einen auch Wellen, Frösche oder Radiogedudel wach machen.

Weil die Lampe aber mehr können will als günstigere Lichtwecker, wurde eine Einschlafhilfe eingebaut. Atemübungen und Wellengeräusche sollen beruhigen. Ein simulierter Sonnenuntergang soll den Körper auf den Schlaf vorbereiten. Mich hat beides eher am Einschlafen gehindert.

Praktischer ist der Sensor an der Lampe, welcher Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und Umgebungsgeräusche misst. Über die App kann man sich anzeigen lassen, wann es zu warm oder zu laut wird. Auch als Nachtlicht für Kinder taugt der Somneo perfekt.

Fazit: besser einschlafen kann man durch die Lampe wohl kaum, aber mit sanftem Sonnenlicht und Vogelgezwitscher aufgeweckt zu werden, ist jetzt, im Winter, eine Wohltat.

Lesen Sie weitere Episoden der Getestet-Rubrik: