Leserbeitrag

5. Senioren-Hallenmeisterschaft in Wohlen und Villmergen

Rund 60 Tennisspieler und Tennisspielerinnen lieferten sich spannende Spiele.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Rund 60 aktive Freiämter Tennisspieler und Tennispielerinnen nahmen während den letzten beiden Wochenenden an den bereits zum fünften Mal durchgeführten Senioren-Hallenmeisterschaften teil .Diese wurden zu ersten Mal im Tennis- und Squashcenter Rigacker in Wohlen und in der Tennishalle Villmergen ausgetragen. Das attraktive und faire Spiel der Turnierteilnehmer, die gemütliche Stimmung unter den Zuschauern und die gut geplante Organisation bescherten dem Veranstalter einmal mehr einen erfolgreichen Sport-Event.
In acht Kategorien spielten die zwischen 30 und 70jährigen TeilnehmerInnen um die Titel der Regionalmeister und -meisterinnen und lieferten sich in teilweise hart umkämpften Games spannende Tennisduelle. Sportliche Überraschungen gab es an den diesjährigen Hallenmeisterschaften allerdings keine; die Titel gingen allesamt an die im Vorfeld des Turniers favorisierten Spieler, obwohl diese von ihren Gegnern zum Teil bis ans Limit gefordert wurden. Vor allem bei den Damen gab es einige sehr hart umkämpfte Dreisatzspiele die zum Teil bis zu drei Stunden dauerten. Bei den Damen 30+ siegte Nicole Bieri von TC Wohlen Niedermatten. und in der Kategorie 40+ Margrit Lischer vom TC Dottikon.

Bei den Senioren dominierten in den unteren Kategorien die Spieler vom TC Bremgarten mit gleich vier Finalisten.
In der Kategorie 35+ besiegte Rene Hauri im Final Andreas Schück und in der Kategorie 55+ Urs Jordi gegen Benedikt Kurth (alle vom TC Bremgarten).

Die Finalbegegnung Senioren 45+ war eine reine Angelegenheit von Spielern des TC Rigacker. Es siegte Leo Hegglin gegen Rene Hug.

Die zwei Kategorien mit den höchsten Klassierungen dominierten die Spieler vom TC Wohlen Niedermatten; so Frank Trommer in der Kategorie 35+ R 1/6 gegen Benno Schmidli und Martin Matter bei den Senioren 45+ R1/6 gegen Ruedi Bürgi
Der tolle Einsatz der mit grossem Ehrgeiz kämpfenden Spieler und Spielerinnen freute die Veranstalter besonders.
Neben dem Sammeln wertvoller Punkte für die Ranglistenklassierung diente das offizielle Turnier in den benachbarten Tenniscenters vor allem auch dazu, die im Winter in der Region eher karge Turnierlandschaft im Tennissport zu beleben. Die allermeisten Meisterschaftsturniere konzentrieren sich auf die Sommermonate; da kamen die Freiämter Hallenmeisterschaften als Tennisevent und als Anlass für ein sportlich-gemütliches Beisammensein gerade recht.

Am 14. und 15. Februar führt das Tennis- und Squashcenter Rigacker die Seniorenmeisterschaften in den Kategorien Mixed-Doppel, Herren-Doppel und Damen-Doppel durch.
Interessierte sind herzlich eingeladen, sich bis zum 7. Februar unter mytennis.ch oder direkt beim Veranstalter unter info@tennisschule-freiamt.ch anzumelden.

Die Finalresultate:

Damen 30+ 1.Rang Bieri Nicole
2. Rang Berger Denise

Damen 40+ 1. Rang Lischer Margrit
2. Rang Bühler Theresa

Herren 35+ R1/9
1. Rang Trommer Frank
2. Rang Schmidli Benno

Herren 35+ R6/9
1. Rang Hauri Rene
2. Rang Schück Andreas

Herren 45+ R1/6
1. Rang Matter Martin
2. Rang Bürgi Ruedi

Herren 45+ R6/9
1. Rang Hegglin Leo
2. Rang Hug Rene

Herren 55+ R1/6

1. Rang Hausheer Peter
2. Rang Abt Silvio

Herren 55+ R6/9

1. Rang Jordi Urs
2. Rang Kurth Benedikt