Leserbeitrag

91. Generalversammlung der Frauen- und Müttergemeinschaft Wolfwil

Susanne Büttiker-Bur
Drucken
Teilen
3 Bilder
v.l.: Regina Büttiker, Silvia Jäggi, Susanne Büttiker, Ursula Frei, Irene Vogel (Präsidentin), Lydia Kissling, Sonja Jeggli
"Mary" und "Emmi"

Wieder ist ein Jahr ins Land gezogen, das Jubiläumjahr „90 Jahre Frauen-und Müttergemeinschaft Wolfwil“ ist zu Ende und ein neues Vereinsjahr beginnt.

Trotz Eisglätte darf die Präsidentin Irene Vogel, am Dienstag, 29. Januar 2019 im Restaurant Eintracht, Präses Pfarrer Urs-Beat Fringeli und 79 Vereins-Frauen zur Generalversammlung begrüssen. Nach einem hervorragenden Nachtessen, leitet die Präsidentin zum geschäftlichen Teil der Versammlung über.

Im Jubiläumsjahr durfte die FMG Wolfwil viel Schönes erleben und Unterstützung erfahren. Darum beginnt Irene Vogel ihren Jahresbericht mit folgenden Worten:

Sag einfach Danke, wenn dir jemand Zeit schenkt, wenn sich dir jemand mit seinen Ängsten anvertraut. Sag danke für jeden Tag der dir geschenkt wird und für die kleinen Dinge, die den Alltag färben. Danke für die Menschen die mir heute begegnen. Sag einfach danke! Dieses kleine Wort kann so grosses bewirken, denn es verwandelt dich und den, dem du dankst...

Mit ihrer lebendigen Art zu erzählen, schafft sie es einmal mehr, während ihres Berichts viele schöne und lustige Erinnerungen aufleben zu lassen.

Im vergangenen Jahr musste der Verein von sechs Mitgliedern für immer Abschied nehmen. Herr Pfarrer Fringeli nimmt mit einem Gebet die Totenehrung vor. Er dankt dabei Gott, dass wir die Verstorben kennen lernen und sie in ihrer Einmaligkeit erleben durften.

Leider muss der Verein vier Austritte zur Kenntnis nehmen. Zum Glück traten 4 Neumitglieder dem Verein bei! Ein herzliches Willkommen an Gabi Gunziger, Marisa Keller, Ursula Provenzano und Esther Rauber! Wir wünschen euch viele schöne Begegnungen in unserem Kreise. Der Mitglieder-Stand zählt nun 215 Personen.

Die Jahresrechnung 2018 und das Budget 2019 werden von der Versammlung einstimmig gut geheissen.

Sonja Jeggli stellt das Jahresprogramm 2019 vor. Als besondere Punkte sind das im letzten Jahr ins Leben gerufene Strickklübli, die Vereinsreise zur Schoggifabrik CHEZ Camille Bloch, die Besichtigung der Seifenfirma in Welschenrohr und den Babysitter Kurs am SA 16. November zu erwähnen. Die Präsidentin muntert die Mitglieder auf, sich jeweils im Kirchenblatt über die Details der Aktivitäten zu informieren (oder bei einem Vorstandsmitglied) und allfällige Ideen und Anregungen für die nächsten Jahresprogramme beim Vorstand einzubringen.

Beim Traktandum Ehrungen kann 1 Vereinsmitglied wird für 50 Jahre, 3 für 55 Jahre, 4 für 65 Jahre und Anna Ackermann-Rauber gar für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Für ihre Treue dankt ihnen die Präsidentin herzlich und überreicht jeweils ein kleines Geschenk. Alle Vorstandsmitglieder dürfen für ihre geleisteten Dienste eine persönliche Karte und ein Geschenk in Empfang nehmen.

Nach dem geschäftlichen Teil werden Kaffee und eine feine Schoggicreme offeriert.

Für den abschliessenden Teil des Abends wünscht die Präsidentin viel Spass beim Mitsingen und –schunkeln der mit der Handorgel begleiteten Volkslieder, vorgetragenen von „ Mary“ alias Agatha Büttler und „Emmi“ alias Irene Vogel.

Gwunderig werden die Glückspäckli ausgepackt, bestaunt und mit Freude herumgezeigt. Der Erlös des Verkaufs kommt dieses Jahr dem Kantonalverband Solothurn des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes zu Gute.

In froher Stimmung und bei angeregten Gesprächen klingt der Abend allmählich aus.

Susanne Büttiker-Bur, Wolfwil